EINZELHEITEN DER TOURISTISCHEN ATTRAKTION
Kategorie: Unterkunft

Swan Hotel


-
Standort
Straße Węgorza 1
44-120 Pyskowice
Pyskowice
Schlesien
an einem See oder Fluss
Allgemeine Informationen
: Hotel
Kontakt
: 032 330-31-20
: 032 724-31-66
: 032 330-31-23
: hotellabedz@wp.pl
: www.labedz.eu
Übernachtungen
: 10
: Bootsverleih, Café
: Schwimmbad, Parkplatz, Satellitenfernsehen
Konferenzsaal
: Ja
Verfügbarkeit
: ganzes Jahr
Attraktionen
Strecken
Galerien
In der Nähe
Pyskowice
Skansen kolejowy zlokalizowany jest koło dworca kolejowego w Pyskowicach. Powstał na bazie kompleksu budynków hali wachlarzowej i wagonowej.
Gliwice
Die Seen Dzierżno Duże und Dzierżno Małe sind durch die Ausfüllung mit dem Wasser der früheren Abbauräume entstanden. Älter ist das Becken Dzierżno Małe, das im Jahre 1938 gebildet wurde, das im Bereich der Flussmündung Drama zum Gleiwitzer Kanal liegt. Das liegende unweit Dzierżno Duże (das Becken Rzeczycki) ist jedoch im Jahre 1964 entstanden. Die Namen der beiden Staubecken stammen aus dem Namen des Stadtteiles Pyskowic -Dzierżno. Die Funktion des Erholungszentrums übt vor allem Dzierżno Małe aus.
Pyskowice
Die Schleuse Dzierżno (Sersno) ist eines der interessantesten hydrotechnischen Bauwerke des Gleiwitzer Kanals (auch Oberschlesischer Kanal genannt), der im Jahre 1941 industrielle Gebiete Oberschlesiens mit dem Fluss Oder verband und zugleich den lang genutzten Klodnitzkanal ersetzte. Die Schleuse wurde im Jahre 1939 in Betrieb genommen und galt bereits in jener Zeit als eine der modernsten Schleusen unter den europäischen Wasserstraßen. Nach wie vor sind hier die ursprünglichen Maschinen in Betrieb, die als technische Denkmäler zu betrachten sind.
Paczyna
Der Glockenturm in Paczyna ( Großem Patschin) erinnert an die alte Kirche vom Heiligen Martin, die bis den Anfang der 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts unweit gestanden hat. Damals wurde sie durch ein herrliches gemauertes Gebäude ersetzt. Den nicht hohen Glockenturm hat man im 17. Jahrhundert im Mastbau gestellt (die Dokumente erwähnen sein Dasein in 1679). Er ist mit einem charakteristischen Rammschutz geschmückt, der ähnlich wie die Wände mit Holz verkleidet wurde. Das Dach hat Zeltkonstruktion, ist mit den Schindeln geschützt.
Pyskowice
Im Jahre 2010 die Ortschaft Pyskowice, die nördlich vom Oberschlesichen Industriegiebiet liegt, hat 750-es Jubilläum der Verleihung der Stadtrechte durch den Fürsten aus Opole (Oppeln)- Władysław I. begangen. Durch Jahrhunderte hat sich die Stadt geändert, aber bis heute hat sie die mittelalterliche städtebauliche Anordnung mit dem zentral abgesteckten, viereckigen Marktplatz und dem Netz der Straßen bewahrt. Die Bebauung der Altstadt aus dem XVIII. und XIX. Jahrhundert und die gotische Kirche des Hl. Nikolaus sind sehenswert.
Pyskowice
Der jüdische Friedhof in Pyskowice (Peiskretscham) befindet sich auf dem Woiwodschaftsweg Nr.901 aus Pyskowice (Peiskretscham) nach Gliwice (Gleiwitz). Er wurde in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gegründet und die letzte Beerdigung fand kurz nach dem Ersten Weltkrieg statt. 150 Gräber wurden auf dem Friedhof erhalten. Im Jahr 1988 wurde den Juden, die von den Deutschen während des Zweiten Weltkriegs erschossen wurden, ein Denkmal errichtet. Der Friedhof wurde leider in der letzten Zeit sehr vernachlässigt.
Mehr anzeigen
Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens
Zabrze
Coal mine shaft Maciej is a complex of buildings of the former coal mine "Concordia", which is situated in the district... Mehr>>
Rybnik
Das Restaurant mit dem eleganten und geräumigen Inneren mit Sommer-Patio liegt an einem reizvollen Plätzchen am Rybn... Mehr>>
Ornontowice
Konditorei mit Traditionen, die in die 90er Jahre des 20. Jahrhunderts reichen. Spezialität des Hauses sind eigene Back... Mehr>>