EINZELHEITEN DER TOURISTISCHEN ATTRAKTION
Kategorie: Kulturerbe

Arbeiterkolonie Kościelna - Staszica in Ruda Śląska (Ruda)


Der Anfang von Ruda war mit dem Abbau der Metallerze verbunden, was zur Entdeckung der Steinkohle in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts geführt hat. Die Vorräte der Kohle haben die Unternehmen angezogen, die in das Gebiet investiert haben, als sie die Bergwerke und die Hütten gebaut haben. Die Zunahme des Aubbaus hat neue Mengen der Arbeiter angezogen, für die die ersten Arbeitersiedlungen gebaut wurden. Einige von ihnen sind die Siedlungen in der Wieniawski-, Freiheit-, Staszic- und Kirchenstraße.

Standort
Straße Wolności
41-700 Ruda Śląska
Ruda Śląska
Ballungsraum Oberschlesien
in der Stadt
Allgemeine Informationen
: Arbeitersiedlungen
Preise und Service
: freier Eintritt
Verfügbarkeit
: ganzes Jahr
Attraktionen
Strecken
Galerien
Sound-Dateien
0943
/Media/Default\.MainStorage/Poi/qffsoi0w.1vz\0943.mp3

In der Nähe
Ruda Śląska
Das Stadtmuseum von Maksymilian Chrobok in Ruda ist in 1990 entstanden. Es führt die Traditionen der Regionalen Stadtkammer weiter, deren Vorsitzender die Gesellschaft der Stadtliebhaber Ruda war. Das Museum hat seinen Sitz im hundert Jahre alten Gebäude des früheren Rathauses der Gemeinde Ruda (früher war das die Schule für die Mädchen) gefunden. In den Sammlungen überwiegt das historische Andenken, das mit den einzelnen die heutige Stadt Ruda gemeinsam erschaffenden Ortschaften verbunden ist.
Ruda Śląska
Die Ruinen des zu der Familie Ballestrem gehörten alten Palastes und die Ruinen des Hauses, in dem Karol Godula ein schlesischer Unternehmer aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wohnte, wurden seit Jahren vergessen. Am Anfang des 21. Jahrhunderts entstanden die Ideen für ihre Nutzung. Die Objekte wurden von den Behörden von Ruda Śląska (Ruda) der schlesischen Stiftung "Zamek Chudów“ übergeben um sie zu revitalisieren und eine touristische Attraktion zu machen.
Ruda Śląska
In 1997 hat man die letzte Tonne Kohle aus dem Schacht „Zentral” des Bergwerkes „Wawel” in Ruda abgebaut. Auf diese Art und Weise wurde die fast 250-jährige Geschichte des Bergbaus in diesem Teil des Oberschlesiens beendet. Nach dem Bergwerk ist das interessante Andenken mit dem Schacht „Nikolaus” an der Spitze verblieben. Es lohnt sich aber auch, die Gebäude des Schachtes „Franz” zu finden. Auf die Revitalisierung warten die Gebäude der Feuerwache und des Maschinenraumes aus dem 19. Jahrhundert und auch der Stahlfördertum.
Ruda Śląska
Die ersten sakralen Gebäude wurden in dem 19. Jahrhundert in Rudy (Groß Ruaden) von Eigentümern dieses Gebietes - Grafen von Ballestrem gebaut. Dazu gehörten zwei Kapellen - die allerheiligste Jungfrau Maria von Rosenkranz und St. Joseph-Kapelle. Am Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die neue prachtvolle Kirche von Franciszek Ksawery von Ballestrem gestiftet. Das war eine neuromanische St. Joseph-Backsteinkirche, die im Jahr 1904 fertig gestellt wurde. Nach zwei Jahren ist sie zum Sitz selbstständiger Pfarrei geworden.
Ruda Śląska
Die Arbeiterkolonie „Karmanskie” in Ruda ist eins der schöneren Beispiele des Patronatsbauwesens im Oberschlesien. Den Bau der Kolonie hat man am Ende des 19. Jahrhunderts auf die Anregung der Familie Ballestrem begonnen, die südlich von der Siedlung Ruda das große Bergwerk „Brandenburg” (später „Wawel”) und die Kokerei besessen hat. Bis heute wurden die efektvollen Wohngebäude der Arbeiter und der Überwachung erhalten, die in der Freiheit- und Ratiborer- Straße stehen.
Zabrze
Das Arbeiterviertel Borsiga in Zabrze (Hindenburg OS) befindet sich in der Nähe der Bytomska Straße im Wohnviertel Biskupice (Bischdorf). Erbauen lassen hat es für Arbeiter seines Industriekonzerns in den 60er und 70er Jahren des 19. Jahrhunderts Albert Borsig. Insgesamt sind über 60 Gebäude entstanden – ein wenig schlechtere für durchschnittliche Arbeiter und komfortablere für Führungskräfte. Selbstverständlich wurde die Infrastruktur, z. B. Schule, Wirtschaft oder Kirche nicht vergessen.
Mehr anzeigen
Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens
Zabrze
Coal mine shaft Maciej is a complex of buildings of the former coal mine "Concordia", which is situated in the district... Mehr>>
Katowice
Das Restaurant sunlight ist die Visitenkarte des angelo Hotels: der lichtdurchflutete offene, aber zugleich behagliche R... Mehr>>
Unterkunft
Ruda Śląska
Hotel befindet sich in der Stadtmitte und 2 km von DTŚ (eine verkehrsreiche Straße im Oberschlesischen Industriegebiet).
Ruda Śląska
Hostel Relax zlokalizowany jest 2 km od samego centrum miasta.
Zabrze
Hotel "Elektromix" ist im Bezirk von lokalen Biskupice in Zabrze gelegen - Bytom in der Nähe der Ausfahrt der Bundesstraße Nr.
Mehr anzeigen
Gastronomie
Zabrze
Das imposante Gebäude, machen reizvolles Interieur und Küche berühmt für seine traditionellen Gerichte der restaurant dieser Ort ein beliebtes Ziel für Familienfeiern, Konferenzen, Bankette und Firmenanlässe.
Mehr anzeigen