EINZELHEITEN DER TOURISTISCHEN ATTRAKTION
Kategorie: Aktiv

„Biały Dom” (Weißes Haus) in Boguchwałowice


Das Sport- und Freizeitzentrum „Biały Dom” (Weißes Haus) in Boguchwałowice ist ein Ort, wo man sich entspannen, Ruhe genießen und die Schönheit der Natur von Przeczycko-Siewierski-Haff bewundern kann. Es gibt auch mehr aktive Formen der Erholung im Freien. Reiten, Kutschenfahrt, Schifffahrt und Segeln im Haff gestalten den Aufenthalt im „Biały Dom“ (Weißem Haus) noch attraktiver.
Standort
Straße Wakacyjna 1
42-460 Boguchwałowice
Mierzęcice
Krakau-Tschenstochauer Jura
auf dem Land
Kontakt
: 32 380 62 00
: 601 471 601
: http://www.brauner.tai.pl/start.html
Allgemeine Informationen
: Reiten
Verfügbarkeit
: ganzes Jahr
Veranstalter
Polska

Nie jesteś zalogowany. Aby skorzystać z planera podróży musisz się zalogować.

Przejdź do strony logowania.

Attraktionen
Strecken
Galerien
Sound-Dateien
0151
/Media/Default\.MainStorage/Poi/rtr0idbt.jns\0151.mp3

In der Nähe
Przeczyce
Das Becken in Przeczyce ist inmitten von Bewohnern des Oberschlesiens ein von den beliebten Stauseen und es ist ein Erholungsplatz. Es ist im Jahre 1963 am Fluss Czarna Przemsza, auf dem Gebiet einiger Kilometer südwestlich von Siewierz (Sewerien) entstanden. Man kann hier Angelsport, Segelsport und Motorsport betreiben. Der Stausee schützt gegen Überschwemmungen und auch versichert den unverletzlichen Durchfluss in niedrigen Gebieten.
Siewierz
Die St. Johannes der Täufer-Kirche in Siewierz (Sewerien) ist eine der ältesten Kirchen in Polen. Sie wurde vermutlich vor dem Jahr 1144 gebaut. Das Gebäude hat romanischen Ursprung, weil es die steinernen Wände, kleine Größe hat und ohne Schmuck ist. Nach dem aus dem 15. Jahrhundert stammenden Chronist Jan Długosz war Piotr Włostowic, Dunin genannt ein Spender des Tempels. Er war ein Pfalzgraf des Herzogs Boleslaw Schiefmunds und eine signifikante Person, mit der viele Legenden verbunden waren. Die St. Johannes der Täufer-Kirche bezeugt die große Bedeutung von Siewierz (Sewerien) am Anfang des polnischen Staates.
Mierzęcice
Die Nikolaikirche in Targoszyce steht auf einer waldlosen Erhebung, dank dem sie aus einer weiten Entfernung sichtbar ist. Der älteste Teil von dem Bau – das Presbyterium – entstand schon im Mittelalter. Das Schiff und der Turm wurden in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts erbaut, weshalb sofort ein schöner Barockturmhelm auffällt. Im Inneren ist das gotische Sakristeiportal erhalten geblieben. Der Rest der Ausstattung ist barock .
Siewierz
Siewierz gehört zu den ältesten Städten Polens, was z. B. das bewahrte romanische Kirchlein des Hl. Johannes der Täufer bestätigt . Die Ansiedlung ist wahrscheinlich schon im XI. Jahrhundert entstanden, aber die Stadt hat sich hier erst nach dem Jahre 1276 geformt, als sie das Stadtrecht erhalten hat. Bis heute wurde die mittelalterliche städtebauliche Anordnung mit dem zentral abgesteckten Marktplatz und mit den Straßen bewahrt.
Siewierz
Die kleine einschiffige St. Barbara- und- St. Valentin- Kirche in Siewierz (Sewerien) wurde im Jahr 1618 als eine Krankenhauskirche gebaut. Sie ersetzte die damalige Holzkirche, die an dieser Stelle stand. In der Kirche wurde die Ausstattung aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts erhalten. Sehenswert sind die barocken Altäre. Im Hauptaltar befinden sich die Bilder der Schutzheiligen der Kirche - St. Barbara von Nicomedia und St. Valentin.
Siewierz
In Siewierz (Sewerien), einer alten Stadt voller Denkmäler, die zwischen Katowice (Kattowitz) und Częstochowa (Tschenstochau) liegt, lohnt es sich, ein interessantes Gebäude der alten Gemeinde im Gutshausstil zu finden, das in der Kościuszko-Straße – nicht weit von der Pfarrkirche liegt. Das Haus, das mit einem Mansardendach bedeckt wird, hat an der Wende des 18. Jahrhunderts zum 19. Jahrhundert die Familie Frank gestellt. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hat im Gebäude die Gemeindeverwaltung ihren Sitz gefunden. Zur Zeit gibt es in ihm u.a. die Kammer der Tradition und der Früheren Kultur in Siewierz (Sewerien).
Mehr anzeigen
Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens
Katowice
Das Restaurant Moodro ist ein einzigartiger Ort im alten Maschinenraum des Schlesischen Museums in Katowice. Die Traditi... Mehr>>
Tarnowskie Góry
Restauracja Hotel Opera to dobra kuchnia i profesjonalna obsługa. Restauracja gwarantuje produkty najwyższej jakości, pr... Mehr>>
Unterkunft
Mierzęcice
Wir bieten eine große Auswahl an gut ausgestatteten Zimmern und Suiten für höchstens 55 Gäste. Nur 6 Kilometer vom Kattowitzer Flughafen entfernt gelegen, bietet das PARADISE den perfekten Urlaub für alle Flugreisenden.
Mehr anzeigen