EINZELHEITEN DER TOURISTISCHEN ATTRAKTION
Kategorie: Kulturerbe

St. – Barbara- Kirche in Strumień


Die St. – Barbara- Kirche in Strumień ist ein typisches Bauwerk aus der Spätbarockzeit, das Ende des 18. Jahrhunderts errichtet wurde. Die Kirche wurde von den damaligen Besitzern von Teschener Schlesien, dem Herzog Albert Kasimir und seiner Frau gestiftet. Von außen ragt ein Turm mit einem kugelförmigen Helm über die Stadt empor. Im Inneren sind, unter anderen, Altäre aus der Spätbarockzeit und eine Glasmalerei mit der Figur von Mikołąj Brodecki, dem Stadtgründer besonders sehenswert.

Standort
Straße 1 Maja 9
43-246 Strumień
Strumień
Beskiden und Teschener Schlesien
in der Stadt
Kontakt
: 33 857 01 46
: http://www.parafia.strumien.com
Allgemeine Informationen
: Kirchen
Preise und Service
: freier Eintritt
Verfügbarkeit
: ganzes Jahr

Nie jesteś zalogowany. Aby skorzystać z planera podróży musisz się zalogować.

Przejdź do strony logowania.

Attraktionen
Strecken
Galerien

Siehe auch virtuelle Ausflüge

Audiotouren in der Stadt
Zapraszamy na audiowycieczkę po Strumieniu!
Zapraszamy na przygotowaną specjalnie dla dzieci audiowycieczkę po Strumieniu!
Sound-Dateien
1113
/Media/Default\.MainStorage/Poi/lc44f0iq.lxg\1113.mp3

In der Nähe
Strumień
Der Stolz von Strumień, einer kleinen Stadt, die im nördlichen Teil von Teschener Schlesien liegt, sind interessante Denkmäler mit einem Barockrathaus, das besonders sehenswert ist. Es gibt hier auch einen schönen Park, in dem man, an einem Solespringbrunnen, frische Luft tief einatmen kann. Wenn sich eine gute Gelegenheit darbietet, kann man auch an einer der zahlreichen Kultur-oder Sportveranstaltungen teilnehmen. Im Park befindet sich auch ein Denkmal im Gedenken an die Opfer des so genannten Todesmarsches der Häftlinge des Konzentrationslagers Auschwitz- Birkenau.
Strumień
Strumień ist eine der kleinsten Städte der Woiwodschaft Schlesien. Um die Wende des 15. und 16. Jahrhunderts hat der Ort die Stadtrechte verliehen bekommen und ist seither ununterbrochen eine Stadt. Obwohl die Stadt von vielen Naturkatastrophen getroffen wurde, so ist ihre historische urbanistische Anordnung samt dem Markplatz, samt den aus dessen Ecken laufenden Straßen, einem schönen Rathaus und einigen kleinen, stillvollen Miethäusern erhalten geblieben. Mit der in der Nähe gelegenen St.- Barbara- Kirche hat die Stadt als Ganzes einen städtisch-ländlichen Charakter
Wisła Mała
Die St. Jakobus der Ältere Hölzkirche in Wisła Mała (Kleines Wisla), die ursprünglich Mariä Geburt Kirche hieß, ist einer der Holztempel im Pszczyna Landkreis (Plessauer Landkreis). Die gegenwärtige Kirche, sowie auch der später erbaute Glockenturm stamen aus dem 18. Jahrhundert und wurden anstelle der früheren, aus dem 15. oder 16. Jahrhundert stammenden Gebäude, erbaut. In den Zwischenkriegsjahren wurde die Kirche vergrößert. Der Bau befindet sich auf der Holzarchitekturroute der Woiwodschaft Schlesien.
Chybie
Die Kirche in Chybie (Chybi) wurde in der Zwischenkriegszeit erbaut. Die interessante Architektur des Tempels und eine fantasievolle Fassade wurden von Henryk Szołdra entworfen. Das Kircheninnere entstand unter der Leitung des berühmten Malers aus Istebna- Jan Walach. Die Kirche ist ein Marienheiligtum. Seit den 50er Jahren des 20.Jahrhunderts befindet sich hier ein Gnadenbild der Gottesmutter, das aus der Kapelle in Gołysz gebracht wurde. Wegen des Baus vom Reservoir in Goczałkowice (Gottschalkowitz) wurde die Kapelle abgerissen.
Drogomyśl
Die römisch-katholische Kirche der Jungrau Maria von Tschenstochau in Drogomyśl (Drahomischl) in Teschener Schlesien ist eines der interessantesten Beispiele der modernen sakralen Architektur in Polen. Die Kirche wurde in den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts erbaut. Von außen fällt die aus mehreren Fassaden bestehende Kuppel mit wiederholbarem Motiv eines Dreiecks auf. Das stilistisch uneinheitliche Innere wurde im Einklang mit den Empfehlungen des Zweiten Vatikanischen Konzils entworfen.
Mehr anzeigen
Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens
Pawłowice
Das Restaurant liegt an der Landesstrasse 81 (Wisła-Katowice) und verfügt über sehr schön eingerichtete, geräumige, kli... Mehr>>
Pszczyna
Die Tradition der Schenke in Brzeźce reicht bis 1640 zurück. Das heutige Restaurant ist eine Fortsetzung der Familientra... Mehr>>
Pszczyna
Das Restaurant befindet sich Frykówka Pszczyna Markt in einem historischen Haus, deren Traditionen reichen zurück bis in... Mehr>>
Cieszyn
Das Restaurant Liburnia wurde auf dem Gelände der ehemaligen Produktionsstätte CEFANY gegründet. Bei der Gestaltung des ... Mehr>>
Unterkunft
Wisła Mała
Das Hotel befindet sich in Wisła Mała, an der Pszczyna-Strumień Route, in der Nähe gibt es der Goczałkowickie See.
Chybie
Wir bieten unseren Gästen: * 45 Betten * Cafeteria mit hausgemachten Speisen * Sauna * Club Lounge * Gymnastikraum * Tennis (16 Tabellen) * 2 Fußballplätze (Gras) * Spielplatz für kleine Spiele (Grass) - 9.000 m2 * Sporthalle für Fußball, Handball, Volleyball, Basketball und Tischtennis
Mehr anzeigen
Gastronomie
Wisła Mała
Bogata karta menu od tradycyjnych pierogów poprzez wątróbkę z jabłkiem do chrupiącej kaczki podawanej z opiekanymi ziemniakami i zestawem surówek.
Skoczów
Zajazd "Pod Delfinem" powstał w 1997 roku jako kontynuacja istniejącego już wcześniej mniejszego Zajazdu po przeciwnej stronie drogi zwanego wówczas smażalnią ryb.
Mehr anzeigen