Strecken
Kategorie: Markierter Wanderweg

Szlak rowerowy - Niebieski - Mstów – Szczepocice Prywatne

 
Autor: Admin
Attraktionen
Strecken
Diagramme
START:
Mstów
ZIEL:
Szczepocice Prywatne
Hauptform der Fortbewegung auf der Strecke
Schwierigkeitsgrad Reisedauer [min]
Fahrrad leicht 150,00 [min]
Besondere Streckenparameter
Bezeichnung
Wert
Gesamtlänge [km]
25,59
Gesamtlänge der Steigungsstrecken [km]
1,99
Gesamtlänge der Gefällstrecken [km]
1,96
Gesamtlänge im flachen Gelände [km]
21,65
Summe der Steigungsstrecken [m]
308,00
Summe der Gefällstrecken [m]
282,00
Mindesthöhe [m ü. d. M.]
209,00
Durchschnittshöhe [m ü. d. M.]
239,51
Maximale Höhe [m ü. d. M.]
257,00
Städte an der Strecke:
Mstów; Wancerzów; Witkowice; Borowno; Kruszyna; Wikłów; Szczepocice Prywatne; Radomsko
Streckenlänge: 35
Streckenlänge in der Woiwodschaft Schlesien: 25,5
Landkreise: częstochowski
Woiwodschaften: Schlesien
Tourismusregionen: Krakau-Tschenstochauer Jura

Nie jesteś zalogowany. Aby skorzystać z planera podróży musisz się zalogować.

Przejdź do strony logowania.

Siehe auch
Cielętniki
Den Gutshof, der im Norden von Częstochowa (Tschenstochau) in Cielętniki liegt, haben die damaligen Besitzer dieses Dorfes, die Familie von Bystrzanowski in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts gebaut. Das war ein Erdgeschossgebäude, das mit Landwirtschaftsgebäuden und dem Park umgeben war. In der Zwischenkriegszeit hat der Gutshof mit dem Landgut zu Stefan Steinhagen gehört, der ihn renoviert und den Vorwerk modernisiert hat. Der zur Zeit zur privaten Person gehörende Gutshof macht auf seinen Ziergiebel aufmerksam. In der Umgebung steht ein ziemlich kleines Lehmhaus- früher die arianische Gemeinde.
Cielętniki
Die Verklärung des Herrn-Kirche in Cielętniki ist vor allem dadurch bekannt, dass in der Nähe von ihren Mauern die älteste Linde in Polen wächst, die über 500 Jahre alt ist. Der Tempel ist auch beachtenswert. Die Kirche wurde im Jahre 1891 im neogotischen Stil, an Ort und Stelle des älteren Holzgebäudes gebaut. Über der Kirche gibt es den schlanken Turm mit der Helmpyramide. An der äußeren Wand des Presbyteriums hängt das Bild der hl. Apollonia – die Schutzheilige der Leidenden auf Zahnschmerzen.
Aleksandrówka
Das Sanktuarium der Heiligen Anna ist mit der verehrten hier seit fünfhundert Jahren wunderbaren Figur von hl. Anna Samotrzecia verbunden. Also sie wurde in Begleitung von der Gottesmutter und des Jesuskindes dargestellt. Die Kirche der Heiligen Anna wurde in den Jahren 1609-1617 errichtet. Das im XVII Jahrhundert gebaute Kloster diente den Bernhardinerorden circa zwei Jahrhunderte. Aber von der zweiten Hälfte des XIX –ten Jahrhundert gehörte das Kloster zu den Orden der Dominikanerinnen und dient ihnen bis heute.
Częstochowa
Das Blut Christi Heiligtum in Częstochowa ( Tschenstochau) ist ein der jüngsten Heiligtümer in Polen. In den letzten zehn Jahren des 20. Jahrhunderts wurden das St. Lorenz Missionshaus, die Kostbare Blut Jesu Christi Mutter und Königin-Kapelle und ein Pfad mit einem Kapellenkomplex gebaut. Der Kult von Blut- Christi ist mit einer Legende von Heiligen Longinus verbunden. Er war ein römischer Soldat, der Christi mit einem Speer in die Seite gestochen hat und dann bekehrte er sich.
Częstochowa
Wenn wir Częstochowa besichtigen, lohnt es sich die Schritte in die Kunstgussgalerie ,, Prof. Wacław Sakwa“ wenden. Wir sehen hier die Sammlung der in verschiedenen Techniken ausgeführten sowohl gegenwärtigen als auch alten Kunstgüsse. Das kostbarste von gesammelten hier Ausstellungsstücken ist die Glocke aus dem XV. Jahrhundert. Prof. Władysław Sakwa hat unter anderen die Funktion des Rektors der Technischen Universität in Częstochowa in den Jahren 1959-65 ausgeübt.
Mehr anzeigen
Gastronomie
Biskupice
Powstaliśmy 10 lat temu, aby spełnić nasze marzenia. Te związane z muzyką, końmi, jurą krakowsko – częstochowską i restauracją… Trochę też marzenia o tym, aby mieć coś swojego i pracować dla tego dzieła. Jeśli udało nam się przy okazji sprawić komuś przyjemność, to niezmiernie nam miło. Organizujemy koncerty, recitale, wernisaże, spotkania integracyjne. Latem prowadzimy obozy konne dla dzieci i młodzieży urozmaicone zajęciami językowymi, żeglarskimi, plastycznymi, aktorskimi. Staramy się promować i propagować kulturę, rekreację, sport, turystykę – szczególnie turystykę jeździecką. Co nas napędza ? Widok koni galopujących pod Sokolimi Górami. Zapraszamy ! Zobaczcie je z nami.
Mehr anzeigen