EINZELHEITEN DER TOURISTISCHEN ATTRAKTION
Kategorie: Gastronomie

Stary rynek


Standort
Straße Mirowska 10
Częstochowa
Częstochowa
Krakau-Tschenstochauer Jura
in der Stadt, im Stadtzentrum
Allgemeine Informationen
: Restaurant, Weinstube
: polnische
Kontakt
: +48 34 3664680
Verfügbarkeit
: ganzes Jahr
Attraktionen
Strecken
Galerien
Audiotouren in der Stadt
Zapraszamy na audiowycieczkę po Częstochowie!
Zapraszamy na przygotowaną specjalnie dla dzieci audiowycieczkę po Częstochowie!
Zapraszamy na audiowycieczkę po Częstochowie!
In der Nähe
Częstochowa
Die erste gotische Pfarrkirche St. Sigmund in Częstochowa (Tschenstochau) wurde in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts gebaut. Sie diente als die Pfarrkirche bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Ihr heutiges Aussehen ist ein Ergebnis einer Rekonstruktion aus dem 18. Jahrhundert. Damals wurde es in barocken Stil umgebaut. Die dreischiffige Kirche hat zwei Türme an der Front. Neben dem Tempel befindet sich ein aus dem 17. Jahrhundert stammende Klostergebäude, wo jetzt ein Pfarrhaus ist.
Warta ( die Warthe) ist der drittlängste Fluss Polens. Er entspringt in einem Wohnviertel von Zawiercie (Warthenau) Kromołów und mündet in der Oder in Kostrzyń (Küstrin). Der Oberlauf des Flusses ist sehr malerisch und es lohnt sich ihn kennenzulernen, indem man mit einem Paddelboot aus Częstochowa (Tschenstochau) bis zu einem beliebigen Punkt im unteren Lauf flussabwärts fährt. Besonders interessant ist der Mirowski Durchbruch, wo die Warthe die Kalkfelsen von dem Krakau-Tschenstochauer Jura durchbricht.
Częstochowa
Die Brauerei in Tschenstochau ist allem Anschein nach das älteste Industrieobjekt in dieser Stadt. Zwar wurde Bier am Jasna Góra (Heller Berg) bereits seit dem 16. Jahrhundert gebraut, die erste Industriebrauerei wurde aber erst 1840 geöffnet. Diese Brauerei erlebte ihre Blütezeit in den ersten Jahrzehnten des vergangen Jahrhunders, als Karol Szwede der Besitzer der Brauerei war. Historische Gebäude und Anlagen aus jener Zeit, unter anderen, die alte Mälzerei und den Wasserturm können wir heute noch in der Ogrodowa- Straße, nicht weit von der Tschenstochauer Kathedrale finden
Częstochowa
Die Kathedrale Basilika der Heiligen Familie ist seit dem Jahr 1992 ein Sitz des Erzbistums von Częstochowa (Tschenstochau). Sie ist eine der ältesten Kirchen in Polen, die für die längste Zeit gebaut wurde. Die ersten Erdarbeiten begonnen im Jahr 1901 und die Türme wurden im Jahr 1997 geweiht. Die Größe des neugotischen Tempels ist beeindruckend. Die Türme erheben sich 80 Meter! Im Inneren der Kirche gibt es unter anderem einen schönen Altar, interessante Glasfenster und schön klingende Orgel.
Częstochowa
Budynek starej konduktorowni pochodzi z II poł. XIX w. Jest pozostałością kompleksu obiektów starego dworca Kolei Warszawsko-Wiedeńskiej, od 1846 r łączącej Częstochowę z Warszawą.
Częstochowa
Allee der Heiligen Jungfrau Maria, die auch einfach „Alleen” genannt wird, ist die Haupt- und Repräsentationsstraße von Częstochowa. Traditionell verteilt man diese ganze Straße in die Erste, Zweite und Dritte Allee. Zwischen der zweispurigen Straße gibt es den Boulevard für Fußgänger, mit dem auf Jasna Góra-Kloster zahlreiche Pilgerfahrten zugehen. Entlang der Allee sehen wir die Reihe von alten Häusern im klassizistischen Stil.
Mehr anzeigen
Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens
Częstochowa
Das Restaurant befindet sich im direkten Stadtzentrum, in den historischen Kellerräumen des Tschenstochauer Rathauses.... Mehr>>
Częstochowa
Das zweietagige Restaurant lockt mit selbst hergestelltem Bier und außergewöhnlicher Küche mit bereits kultig gewordenen... Mehr>>
Zawiercie
Das Hotel Villa Verde Congress & SPA verfügt über 2 elegante Restaurants, die für vornehme und abwechslungsreiche Geric... Mehr>>
Kroczyce
Der in der malerischen Szenerie des Krakauer- Tschenstochauer Juragebietes gelegene Gasthof bietet Gerichte der altpoln... Mehr>>