EINZELHEITEN DER TOURISTISCHEN ATTRAKTION
Kategorie: Kulturerbe

Palast in Rodoszewnica


Radoszewnica liegt in der Gemeinde Koniecpol im Landkreis Częstochowa (im Landkreis Tschenstochau). Die malerische Gegend der Ortschaft mitsamt den Waldkomplexen und dem hier durchfließenden Fluss - Pilica bilden das interessante Ziel der Wanderungen - weitab stark befahrenen Wegen. Selbst im Dorf befindet sich der nach Jahren der Vernachlässigungen renovierte Palast. Die Residenz in der gegenwärtigen Form ist am Ende des XIX. Jahrhunderts infolge des Umbaues des Objektes aus dem XVI. Jahrhundert entstanden.
Standort
Straße Koniecpolska 74
42-230 Radoszewnica
Koniecpol
Krakau-Tschenstochauer Jura
auf dem Land
Kontakt
: biuro@radoszewnica.pl
: http://www.radoszewnica.pl
Allgemeine Informationen
: Burgen/Schlösser/Gutshöfe, architektonische Sehenswürdigkeiten
Verfügbarkeit
: ganzes Jahr
Attraktionen
Strecken
Galerien
Sound-Dateien
0921
/Media/Default\.MainStorage/Poi/bgjpavgi.zdb\0921.mp3

In der Nähe
Radoszewnica
Das Naturschutzgebiet „Borek” ist in der unmittelbaren Nähe des Krakau-Tschenstochauer Juras, in der Gemeinde Koniecpol gelegen. Das geschützte Gebiet umfasst einen natürlichen Waldkomplex mit reichem und differenziertem Waldbestand, zu dem einige Baumgesellschaften wie etwa Eichenwälder oder Auwälder gehören. Innerhalb des Naturschutzgebiets gibt es ferner einige geschützte Pflanzenarten. Durch die malerischen Regionen verläuft, unter anderen, ein Bildungsradwanderweg.
Koniecpol
Chrząstów, der heutige Stadtbezirk von Koniecpol und ehemalig eine selbständige Siedlung wurde bereits vor sehr langer Zeit, nämlich im Jahre 1136 erwähnt, als es das Besitztum des Erzbischofs von Gniezno (Gnesen) war. Später gehörten die hiesigen Güter zu der Familie Pobóg, die die Siedlung Chrząstów zu ihrem Sitz machten. Anfangs gab es am Fluss Pilica ein typisches mittelalterliches Schloss, dann (um die Wende des 15. und 16. Jahrhunderts).wurde eine Residenz an einem neuen Ort errichtet Die Residenz wurde in den nächsten Jahrhunderten mehrmals umgebaut.
Koniecpol
Koniecpol erhielt seine Stadtrechte im Jahre 1443. Die Stadt wurde in der Nähe einer älteren Siedlung, Koniecpol, an einer verkehrswichtigen Furt, am Fluss Pilica gegründet. Im Zentrum von Koniecpol befindet sich ein rechteckiger Marktplatz, aus dessen Ecken Straßen laufen. Die Anordnung der Gebäude wurde endgültig erst im 19. Jahrhundert gestaltet. Das interessanteste Denkmal hier ist die im Barockstil errichtete Dreifaltigkeitskirche, die in dem nördlich- östlichen Teil des Marktplatzes situiert ist.
Podlesie
Podlesie (Podlesche) ist ein Dorf in der Gemeinde Lelów. Es liegt im Gebiet des Włoszczowa – Becken, das in der Nähe des Krakau-Tschenstochauer Juras gelegen ist. Im Dorf befindet sich ein interessanter Komplex von architektonischen Denkmälern, der mit dem hiesigen adligen Landsgut sowie mit der Pfarrei verbunden ist. Die St.-Giles-Holzkirche, die aus dem 18. Jahrhundert stammt, ist eines der Denkmäler innerhalb der Holzarchitekturroute der Woiwodschaft Schlesien.
Aleksandrówka
Das Sanktuarium der Heiligen Anna ist mit der verehrten hier seit fünfhundert Jahren wunderbaren Figur von hl. Anna Samotrzecia verbunden. Also sie wurde in Begleitung von der Gottesmutter und des Jesuskindes dargestellt. Die Kirche der Heiligen Anna wurde in den Jahren 1609-1617 errichtet. Das im XVII Jahrhundert gebaute Kloster diente den Bernhardinerorden circa zwei Jahrhunderte. Aber von der zweiten Hälfte des XIX –ten Jahrhundert gehörte das Kloster zu den Orden der Dominikanerinnen und dient ihnen bis heute.
Przyrów
Das am nördlichen Rande der Woiwodschaft Schlesien gelegte Przyrów kann sich mit der Geschichte aus der Zeit der Herrschaft des Königs des Kasimirs der Große rühmen. Der letzte Piast auf dem polnischen Thron hat dem kleinen Dorf Komorów am Fluss Wiercica das Stadtrecht gegeben, aber die eigentliche Stadt hat sich unweit unter dem Namen- Przyrów entwickelt. Bis heute hat seine frühere städtebauliche Anordnung mit dem rechteckigen Marktplatz und dem Netz anliegender Straßen überdauert.
Mehr anzeigen
Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens
Kroczyce
Der in der malerischen Szenerie des Krakauer- Tschenstochauer Juragebietes gelegene Gasthof bietet Gerichte der altpoln... Mehr>>
Zawiercie
Das Hotel Villa Verde Congress & SPA verfügt über 2 elegante Restaurants, die für vornehme und abwechslungsreiche Geric... Mehr>>
Częstochowa
Das Restaurant befindet sich im direkten Stadtzentrum, in den historischen Kellerräumen des Tschenstochauer Rathauses.... Mehr>>
Częstochowa
Das zweietagige Restaurant lockt mit selbst hergestelltem Bier und außergewöhnlicher Küche mit bereits kultig gewordenen... Mehr>>