EINZELHEITEN DER TOURISTISCHEN ATTRAKTION
Kategorie: Unterhaltung

Adam Mickiewicz Theater in Cieszyn (Teschen)


Das heutige Gemach des Teschener Adam Mickiewicz Theaters ist ein Bauwerk aus den Jahren 1909-1910. Es wurde damals von deutschen Bewohnern für ihre Bedürfnisse errichtet. Der einzigartige im Jugend- und eklektischen Stil gebaute Körper des Theaters fügte sich ausgezeichnet in die hiesige urbanistische Anordnung ein. Die Hauptaugenmerk dieser Kulturanstalt gilt der Fortsetzung der früheren Theatertraditionen in der Stadt, die sich dynamisch bereits ab der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts zu entwickeln begannen

Standort
Straße Plac Teatralny 1
43-400 Cieszyn
Cieszyn
Beskiden und Teschener Schlesien, Teschener Schlesien
in der Stadt
Allgemeine Informationen
: Theater
Kontakt
: 33 85 77 590
: 33 85 81 652
: teatr.cieszyn@gmail.com
: www.teatr.cieszyn.pl
Verfügbarkeit
: ganzes Jahr

Nie jesteś zalogowany. Aby skorzystać z planera podróży musisz się zalogować.

Przejdź do strony logowania.

Attraktionen
Strecken
Galerien
Audiotouren in der Stadt
Zapraszamy na przygotowaną specjalnie dla dzieci audiowycieczkę po centrum Cieszyna!
Zapraszamy na audiowycieczkę po Cieszynie - mieście przez wielu uważanym za jedno z najpiękniejszych w Polsce!
We invite you to an audio tour of the centre of Cieszyn!
We invite you to an audio tour of the centre of Cieszyn!
Sound-Dateien
0282
/Media/Default\.MainStorage/Poi/2f44au1w.0w0\0282.mp3

In der Nähe
Cieszyn
Die Teschener Bibliothek ist eine städtische Forschungsbibliothek, in der die mit dem regionalen Schrifttumserbe verbundenen Exponate gesammelt werden. Eine der Aufgaben dieser Anstalt ist es auch, eine moderne Werkstatt für regionale und bibliothekische Forschungen zu bilden, sowie Forschungen im Bereich der Schrifttumstradition von Teschener Schlesien zu betreiben. In den Sammlungen der Bibliothek finden wir einige historische Bücherkollektionen, die in der Zeit zwischen dem 18. und 20. Jahrhundert entstanden
Cieszyn
Głęboka - Straße in Teschen gilt als die wichtigste Straße der Stadt. Sie wurde bereits im Mittelalter als Verbindungsstraße zwischen dem Piastenschloss und dem Marktplatz angelegt. Einst trug sie den Namen „Polska-Straße“, später wurde dieser Name mehrmals geändert. Entlang der Straße gibt es zahlreiche historische Mietsäuser, meistens aus der Wende des 19. und 20. Jahrhunderts. Zu den schönsten gehört das reich verzierte Mietshaus aus der Zeit der Neorenaissance- das so genannte Deutsche Haus - zur Zeit der Sitz einer Bibliothek
Cieszyn
An der Targ-Straße 2 in Cieszyn gibt es zwei nebeneinander gelegte Sehenswürdigkeiten: Büchsenmacherwerkstatt von Jerzy Wałga und Meisterkammer in Cieszyn. Jerzy Wałga ist ein letzter Büchsenmacher, der seit einigen Jahrzehnten die legendäre Jagdwaffe herstellt- sog. cieszynki. In der Kammer wurden Werke der Handwerkmeister aus Cieszyn gesammelt: des Juweliers, der Spitzenklöpplerin, des Ofensetzers, des Steinschneiders, der Buchbinderini und anderen
Cieszyn
Die Tätigkeit des Druckereimuseums in Teschen wurde 1996 in einem Mietshaus in der wichtigsten Straße der Stadt- der Głęboka – Straße initiiert. Sein Hauptinitiator war Karol Franek- Drucker und Enthusiast von alten Maschinen und Druckerei- Geräten. Der Leitgedanke des Museums lautet: „An der Wand wirst du hier keine Toten finden…“. Dies hat zu bedeuten, dass die einzelnen Maschinen nach wie vor in Betrieb zu setzen sind und dass man ihre Arbeit beobachten kann. Im Museum werden alle Etappen der traditionellen Druckerei präsentiert.
Cieszyn
Der am Fluss Olza (Olsa) gelegene Schlossberg ist kleiner Hügel mit steilen Hängen, der sich im Zentrum von Cieszyn (Teschen) befindet. Es gibt auch ein paar historische Gebäude auf dem Hügel, die sehenswert sind, darunter die Ruinen des Herzogschlosses, eine romanische Rotunde von Heiligen Nikolaus und ein klassizistischer Palast der Habsburger. Auf dem Hügel befindet sich auch ein romantischer Park mit den Bäumen, deren Teil zu den Naturdenkmälern gehört.
Cieszyn
Die gotische Maria Magdalena-Kirche in Cieszyn (Teschen) wurde im 13. Jahrhundert errichtet und später umgebaut. Früher gehörte die Kirche zu den Dominikanern und die Schutzheilige war die Heilige Jungfrau Maria. Während der Reformation in den Jahren 1544-1611 wurde die Kirche von den Protestanten übernommen, aber die Katholiken haben sie im Jahr 1611 zurückbekommen. Von diesem Zeitpunkt an war der Tempel in den Händen der Dominikaner , die aber die Stadt im Jahr 1789 verließen. Dann wurde sie eine Pfarrkirche.
Mehr anzeigen
Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens
Cieszyn
Restauracja Hotelu Liburnia*** powstała w miejscu dawnego zakładu produkcyjnego – CEFANY. Przy aranżacji wnętrza archite... Mehr>>
Wisła
Restauracja Chata Olimpijczyka Jasia i Helenki jest usytuowana w samym sercu pięknej, urokliwej Wisły.
Pawłowice
Das Restaurant liegt an der Landesstrasse 81 (Wisła-Katowice) und verfügt über sehr schön eingerichtete, geräumige, kli... Mehr>>
Bielsko-Biała
Die Hütte, in der sich die Schenke befindet, stammt aus dem Jahr 1896. Die hölzernen Tische und Bänke, das gedämpfte Li... Mehr>>