EINZELHEITEN DER TOURISTISCHEN ATTRAKTION
Kategorie: Unterkunft

Hotel "Harnaś"


Das Hotel liegt in unmittelbarer Nähe des Waldes, bietet es Erholung in einer bestimmten Berg Mikroklima. Organisiert verschiedene Spiele, Ausflüge und Schulungen. Es gibt Volleyball, Basketball und Fußball.
Standort
Straße Leśna 1
34-335 Korbielów
Jeleśnia
Saybuscher Beskiden
in den Bergen
Allgemeine Informationen
: Hotel
: *
Kontakt
: 33 863 66 19
: harnas@harnas.com.pl
: www.harnas.com.pl
Übernachtungen
: 107
: 43
: Café
: Parkplatz, Satellitenfernsehen
Konferenzsaal
: Ja
: Ja
: Wir akzeptieren Euro., Schwimmbad, Internet, Wir sprechen Englisch.
Verfügbarkeit
: ganzes Jahr

Nie jesteś zalogowany. Aby skorzystać z planera podróży musisz się zalogować.

Przejdź do strony logowania.

Attraktionen
Strecken
Galerien
In der Nähe
Korbielów
Korbielów ist vor allem den Enthusiasten des Skisports als Winterferienort an Hängen von Pilsko bekannt. Eine andere Attraktion dieses Ortes ist aber das Gestüt von Hozulenpferden (eine Ponnyrasse) Fero. Im Angebot dieses Ferienortes gibt es eine breite Palette von Dienstleistungen: von Reitunterricht zu Pferdezucht und Verkauf von diesen außergewöhnlich intelligenten und ruhigen Huzulenpferden. Die wunderschönen Landschaften der Seybuscher Beskiden ermuntern dazu, Reittourismus im Gebirge zu genießen, kurze Reittouren zu machen oder an einem einige Tage dauernden Distanzreiten teilzunehmen.
Korbielów
Korbielów ist vor allem den Enthusiasten des “weißen Wahnsinns“ bekannt. Die in Beskiden gelegenen Orte und Routen locken aber zu gleichem Grad Fans des Reitsports an. Das Gestüt „Polonina“ ist ein anderer Ort, wo man ruhige aber zugleich recht leistungsfähige Pferde der Huzulenrasse in Anspruch nehmen kann. Das Angebot umfasst Reiten im Gelände, Reittouren für Fortgeschrittene, im Sommer romantsche Kutschenfahrten, im Winter- Schlittenfahrten und schließlich „Ferien im Sattel“. Darüber hinaus wird auch Distanzreiten auf den Wanderwegen der Seybuscher Beskiden organisiert
Krzyżowa
In der Umgebung von Jeleśnia und Korbielów, auf dem Gebiet der Wege, die in die Richtung der Grenze führen, befinden sich die Schutzbefestigungen, die aus der Zeit gleich vor dem 2. Weltkrieg stammen. Im Gegensatz zu den populären und den oft besuchten Objekten in Węgierska Górka sind die hiesigen Befestigungen viel weniger bekannt und sie werden hauptsächlich von den Liebhabern der militärischen Kunst besucht. Einige Objekte liegen in der Umgebung der Ortschaft Krzyżowa (Kreisau), die am Weg Żywiec- Korbielów liegt.
Jeleśnia
Am Eingang zum charakteristischen, hölzernen Gebäude im Zentrum Jeleśnia sind nachfolgende Worte zu sehen: Bist du verrückt? Hast du keinen Verstand? Doch das Wirtshaus steht am Wege, Und gehst zu nach Hause? Das ist „Stara Karczma” (Altes Wirtshaus) in Jeleśna, das einst ein von vielen Objekten dieser Art in den Dörfern in Beskiden war. Die Anfänge des Wirtshauses, das heute wie früher die Rolle des Wirtschaftshauses ausübt, werden sehr allgemein datiert: das XVI., XVII. oder XVIII. Jahrhundert. Das ist ein von den Denkmälern der Holzarchitekturroute der Woiwodschaft Schlesien.
Jeleśnia
Die Barockkirche vom Heiligen Adalbert in Jeleśnia ist ein dreischiffiges Gebäude mit den Eigenschaften der Pseudobasilika (mit dem Hauptschiff, das höher als die Nebenschiffe ist). Der Tempel besitzt ein paar interessante architektonische Elemente, die unter dem Einfluss der unweiten Slowakei entstanden sind. Dazu gehören die Kuppeln, die ähnlich zu diesen sind, die wir in ein paar Tempeln bei unseren südlichen Nachbarn sehen können. Die Pfarrei in Jeleśnia hat mehrmals Karol Wojtyła besucht- darin während der kanonischen Visitation im Frühling 1978, also ein halbes Jahr vor der Ernennung zum Papst.
Jeleśnia
Die regionale Kammer der schöpferischen Arbeit beim Gemeinde-Kulturzentrum in Jeleśnia wurde im Jahre 1973 gebaut. Da die Einrichtung im Zentrum der Ortschaft, im alten Holzbauernhaus lokalisiert ist, das einst die Wohnung des Orgelspielers war, hat sie auch diesen Namen erhalten. Hier werden Arbeiten der Volks-Schöpfer gesammelt und finden fortlaufend zahlreiche didaktische Unterrichte, unter anderem für Kinder, und folkloristische Veranstaltungen statt.
Mehr anzeigen
Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens
Bielsko-Biała
Die Hütte, in der sich die Schenke befindet, stammt aus dem Jahr 1896. Die hölzernen Tische und Bänke, das gedämpfte Lic... Mehr>>
Wisła
Restaurant Chata Olimpijczyka Jasia i Helenki befindet sich im Herzen der schönen, charmanten Wisła.
Pszczyna
Das Restaurant befindet sich Frykówka Pszczyna Markt in einem historischen Haus, deren Traditionen reichen zurück bis in... Mehr>>
Jankowice
Gasthaus Wiejska liegt in einer malerischen Ecke des Ortes, am Rand der Wälder von Pszczyna, gegenüber dem Wisent-Reserv... Mehr>>
Unterkunft
Biskupice
Oferta gospodarstwa "Stajnia Biały Borek" jest bardzo bogata. Można tu przenocować (40 miejsc) oraz smacznie zjeść. Stylowa gospoda z drewnianych bali połączona jest z XIX-wieczną, zabytkową chatą. Niezwykle urokliwy jest też Kamienny Domek – apartament do wynajęcia dla kilku osób. W Stajni hoduje się zawsze kilka koni „pod siodło” - rekreacyjnych półkrwi oraz hucułów. Istnieje więc możliwość skorzystania z nauki jazdy konnej (dzieci i dorośli), jazdy na lonży (długiej linie), po padoku (wybiegu) czy przejażdżki w terenie. Wszystko pod kierunkiem wykwalifikowanych instruktorów.
Mehr anzeigen
Gastronomie
Biskupice
Stajnia „Biały Borek” w Biskupicach to wyjątkowo „klimatyczne” gospodarstwo agroturystyczne, u podnóża rezerwatu przyrody „Sokole Góry”. Oferuje gościom usługi związane z jeździectwem oraz zaplecze noclegowe i gastronomiczne. Jest przy tym afiliowanym przy PTTK Ośrodkiem Górskiej Turystyki Konnej (co gwarantuje odpowiedni poziom świadczonych usług) oraz znajduje się na Transjurajskim Szlaku Konnym. Słynne są już organizowane w „Białym Borku” imprezy kulturalne i spotkania z artystami.
Mehr anzeigen