Gerichte
Erscheinungsdatum: 9 Juli 2014

Gebratenes Kaninchen mit Sahne, gerieben Klößen und Rotkohl


Zutaten:


Gebratenes Kaninchen mit Sahne:

  • 1 Kaninchen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Möhre
  • Salz
  • Lorbeerblatt
  • Nelkenpfeffer
  • geräucherter Schweinebauch oder Schweinespeck zum Spicken (in Scheiben schneiden – die Menge ist von Kaninchenstücken abhängig)
  • 2 Eßl. Butter
  • 1 Glas saure Sahne für die Soße

Rotkohlsalat:

  • 1 Rotkohlkopf
  • 1 Zwiebel
  • 20 g geräucherter Schweinebauch
  • Salz
  • Pfeffer

Geriebene Klöße:

  • 1000 g Kartoffeln
  • 1 Glas Mehl
  • 1 Ei
  •  Salz

 

Zubereitung:

Gebratenes Kaninchen mit Sahne:

Das Kaninchen in Portionen zerlegen, den Knoblauch mit Salz verrühren und das Kaninchen einreiben. In der Bratpfanne 2 Eßl. Butter schmelzen lassen, das Fleisch hinlegen und auf jede Portion eine Scheibe geräucherten Schweinebauches und ein Stück Möhre legen, den Nelkenpfeffer und das Lorbeer zugeben. Im Backofen braten und mit Brühewürfel begießen. Die Soße mit Sauersahne verfeinern.

Rotkohlsalat:

Den Rotkohl hobeln, in Salzwasser kochen, abgießen. Den Schweinebauch würfeln, auslassen und zufügen. Mit Gewürzen abschmecken.

Geriebene Klöß:

Kartoffeln reiben, ausdrücken, Ei und Salz zugeben. Alles zu einem Teig kneten, Klöße formen und ins kochende Salzwasser legen. Etwa 10 Minuten kochen.

 

 

Die Speise wurde vom Frauenverein aus Łączka während des 2. Festivals "Schlesische Geschmäcker" im Jahre 2007 in Cieszyn vorbereitet. Das Team belegte den III Platz in der Kategorie Non-Profis.