Gerichte

Erscheinungsdatum: 14 Oktober 2013
„Szymlyna” mit Klößen

Zutaten:

"Szymlyna":

  • 1 Glas Pflaumen
  • 1,5 Esslöffel Butter
  • 1 Esslöffel Mehl
  • Salz
  • Zucker
  • Zitrone oder Essig
  • Sahne zum Verfeinern

Einlauf:

  • 300 Gramm „Breslauer“-Mehl
  • 0,5 Glas Wasser
  • eine Priese Natron oder 0,5 Teelöffel
  • Backpulver
  • 1 Ei

 

Zubereitung:

„Szymlyna”:

Aus Butter und Mehl goldgebratene Mehlschwitze vorbereiten. Dazu Pflaumen samt Saft dazugeben. Zum Schluss nach Belieben Sahne dazugeben.

Einlauf:

Alle Zutaten vermengen. Die Teigkonsistenz sollte einer dickflüssigen Sahne ähnlich sein. Für eine halbe Stunde ruhen lassen. Wasser mit Salz, einem Esslöffel Öl oder Butter aufkochen. Den Teig mit einem Löffel in das kochende Wasser geben. Sobald die Flocken auf der Oberfläche schwimmen sind sie fertig. Die Klöße mit einem Schöpfer aus dem Wasser herausnehmen, auf dem Teller legen und mit Szymylna übergießen. Schlesisches Gericht, wird als Dessert in tiefen Tellern serviert.

 

Besondere Dessert: Spur Nudeln mit einer köstlichen Pflaumensauce.

 

 

 

Die Speise wurde vom Frauenverein aus Tworków während des 3. Festivals der Schlesischen Küche "Schlesische Geschmäcker" im Jahre 2008 in Racibórz vorbereitet.