Gerichte
Erscheinungsdatum: 14 Oktober 2013

Cieszyńskie poleśniki (Eierkuchen)


Zutaten:

Teig:

  • 1 kg Feinmehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 80 g Hefe
  • 0,6 l Milch
  • 1 flaches TL Salz
  • 150g Butter
  • 16 Kohlblätter mit einem Durchmesser von ca. 30 cm
  • 300 g Lebkuchen (gerieben)
  • 300 g Zuckerpuder
  • 1 l Milch
  • 2 EL Zucker
  • 400 g Butter

 

Zubereitung:

Hefeteig zubereiten: zum Mehl kleine Stückchen Hefe, Milch, TL Zucker geben und rühren bis die Hefe sich gleichmäßig lösen. 15-20 Minuten stehen lassen. Die Butter schmelzen, Zucker. Salz, Ei, Eigelb hinzu geben und rühren. Die Masse zum Teig geben und vermengen bis es einheitlich und trocken wird. Für ca. 10 Minuten stehen lassen. Die Kohlblätter säubern und abschrecken. Auf 8 Blätter 3 Löffel Teig geben und gleichmäßig verteilen. Stehen lassen und bei 180-200°C braten. Nach dem Braten jede Portion mit einem weiteren Blatt zudecken und umdrehen, danach weiter braten. Wenn es fertig ist, die Blätter abnehmen und abkühlen lassen, danach mit süßer Milch befeuchten, mit Zuckerpuder, Lebkuchen bestäuben und mit geschmolzener Butter begießen. In zwei Stapel aus je 4 Stück richten und für einige Stunden stehen lassen. Vor dem Anrichten erwärmen.

 

 

Die Speise wurde vom Frauenverein aus Cieszyn-Mnisztwo während des 1. Festivals "Schlesische Geschmäcker" im Jahre 2006 in Ogrodzieniec vorbereitet.