EINZELHEITEN DER TOURISTISCHEN ATTRAKTION
Kategorie: Unterkunft

Słoneczne Poddasze i Leśny Pokój


Słoneczne Poddasze to komfortowe i nowoczesne mieszkanie na doby, prezentowane jako alternatywa dla hoteli czy kwater. U nas goście czują się jak w domu!
Jedną z zalet naszej oferty jest położenie - mieszkanie znajduje się blisko centrum miasta Bielska-Białej (województwo śląskie), w okolicy najważniejszych obiektów, zabytków, węzłów komunikacyjnych.
Idealne dla turystów, osób podróżujących służbowo, rodzin z dziećmi, par, grup, studentów - dla wszystkich zainteresowanych wygodnym noclegiem.

Słoneczne Poddasze znajduje się na drugim piętrze domu z ogrodem, położonego blisko centrum w dzielnicy willowej. Składa się z dużego pokoju z aneksem kuchennym oraz przestronnej łazienki.
Słoneczne Poddasze zostało przygotowane z myślą o wygodzie i zadowoleniu gości. Wystrój tworzy ciepły, unikalny klimat, dzięki czemu mieszkanie nie jest jedynie bezosobową noclegownią. Spadziste sufity, okna z pięknym widokiem i antresola to cechy, które nas wyróżniają oraz nadają miejscu oryginalny wygląd.

Standort
Straße Słoneczna 212
Bielsko-Biała
Bielsko-Biała
Beskiden und Teschener Schlesien
in der Stadt
Allgemeine Informationen
: Gästezimmer und Privatunterkünfte
: fehlt
Kontakt
: +48 698691655
: www.slonecznepoddasze.dobrynocleg.pl
Übernachtungen
: 12
: 2
: Parkplatz
Verfügbarkeit
: ganzes Jahr

Nie jesteś zalogowany. Aby skorzystać z planera podróży musisz się zalogować.

Przejdź do strony logowania.

Attraktionen
Strecken
Galerien
Audiotouren in der Stadt
Wir laden Sie zu einer Audiotour durch Bielsko- Biała ein!
We invite you to an audio tour of Bielsko-Biała!
Wir laden Sie zu einer Audiotour durch Bielsko- Biała ein!
Zveme Vás na prohlídku s audioprůvodcem po Bílsku-Bělé!
In der Nähe
Jaworze
Die evangelische Kirche in Jaworze, in Teschener Schlesien, wurde als eine der ersten Kirchen errichtet, nachdem das “Toleranzpatent” vom Kaiser Josef II erlassen worden war. Das Gebäude des Gebetshauses wurde innerhalb von nur etwa 5 Jahren, zwischen 1782-1786 gebaut. Die Kirche wurde von den damaligen Besitzern von Jaworze, der Graffamilie Laschowscy gestiftet. Die Kirche kennzeichnet sich durch keinen spezifischen Stil. Auf dem Kirchenfriedhof ruhen die bekannten Restauratoren des Kurorts Zygmunt und Jerzy Czop.
Jaworze
Jaworze rühmt sich der Tradition eines modernen Kurorts. Seine Anfänge reichen circa in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück. In jener Zeit lockten schöne Landschaften, frische Luft und Żincica, ein aus Ziegenmilch hergestelltes vorzügliches Getränk, Besucher aus Bielsko (Bielitz), Teschen und weiterer Umgebung an. Sie wussten auch den schönen Park, der nach wie vor eine Zierde des Ortes bleibt (heute als Józef Piłsudzki Kurpark bekannt) zu schätzen. Alte Bäume, brodelndes Wasser, Spielplätze, Amphitheater und schließlich interessante Denkmäler tragen dazu bei, dass ein Besuch in Jaworze ein echtes Vergnügen ist
Jaworze
Der Palast in Jaworze befindet sich inmitten eines schönen Kurparks, der zur Zeit den Namen des Marshalls Józef Pilsudski trägt. Die klassizistischen Gebäude wurden Ende des 18. Jahrhunderts errichtet, als die Vertreter der Familie Laszowski die Besitzer von ganz Jaworze waren. Bald gingen die hiesigen Güter in die Hände der Familie de Saint Genois d’Anneaucourt über, die für die Gründung eines modernen Kurorts in Jaworze berühmt wurde. Zur Zeit ist im Palast ein Jugenderziehungszentrum untergebracht
Jaworze
Die römisch-katholische Kirche der Gottesversehung in Jaworze wurde vom Baron Arnold Saint Genois d’Anneaucourt. im Jahre 1802 gestiftet. Er war der erste aus dieser Familie stammende Besitzer von Jaworze. Die Kirche wurde im klassizistischen Stil gebaut. Von außen fällt die zentral gelegene, elegante Kuppel auf. An der Kirche befindet sich ein Pfarrfriedhof. Sehenswert ist der Teil, wo sich die Grabmäler der Besitzer des Kurorts aus dem 18. und 19. Jahrhundert befinden
Jaworze
Jaworze ist eine der Orte in Teschener Schlesien, einer Region, die insbesondere für die hiesige Folklore, Volkskunst, alte Handwerke und Tradition berühmt ist. In den 90-er Jahren des 20. Jahrhunderts begann Herr Zugmunt Podkówka, in einem „Bezirk“ des Dorfes – Jaworze Dolne, alte Geräte zu sammeln. Diese Sammlung wurde bald zu einem Freilichtmuseum umgewandelt. Das Museum wird, übrigens gesagt, nach wie vor entwickelt. Dass es sich wirklich lohnt, diesen Ort zu besuchen, weiß man bereits auch im Ausland
Jaworze
Das Museum für Flora und Fauna in Jaworze Średnie ist eine absolut einzigartige Sehenswürdigkeit in ganz Polen. Es ist am Gymnasium Nr 1. (im polnischen Schulsystem eine Schule für Kinder im Alter von 13-16) dank der Initiative der hiesigen Schüler und Lehrer tätig Das Museum entstand dank der Großzügigkeit eines der Bewohner – dem Bootsmann Erwin Pasterny. Er schenkte die vor ihm vorbereiteten Sammlungen von Flora und Fauna der Südseen zu Gunsten seiner ehemaligen Schule. Im Jahre 2011 entstanden die ersten Pläne, ein modernes Gebäude des Museums zu bauen
Mehr anzeigen
Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens
Bielsko-Biała
Die Hütte, in der sich die Schenke befindet, stammt aus dem Jahr 1896. Die hölzernen Tische und Bänke, das gedämpfte Lic... Mehr>>
Wisła
Restaurant Chata Olimpijczyka Jasia i Helenki befindet sich im Herzen der schönen, charmanten Wisła.
Pszczyna
Das Restaurant befindet sich Frykówka Pszczyna Markt in einem historischen Haus, deren Traditionen reichen zurück bis in... Mehr>>
Cieszyn
Das Restaurant Liburnia wurde auf dem Gelände der ehemaligen Produktionsstätte CEFANY gegründet. Bei der Gestaltung des ... Mehr>>