EINZELHEITEN DER TOURISTISCHEN ATTRAKTION

Kategorie: Kulturerbe
Regionalkammer in Brenna

Es gibt eine bestimmte Menge der Holzhäuser aus dem 18. bis 20. Jahrhundert in verschiedenen Orten von Brenna zu finden. Zu den typischen, traditionellen Wohngebäude in diesem Gegend gehören die Blockhäuser mit dem Steinsockel. Die ältesten waren einst “ Chaty Kurne“ (die alten Hütten mit dem Strohdach, ohne Schornstein).
Standort
Straße Wyzwolenia 69
43-438 Brenna
Brenna
Beskiden und Teschener Schlesien, Schlesische Beskiden, Teschener Schlesien
auf dem Land
Kontakt
: 33 853 65 50
: opkis@brenna.org.pl
: www.brenna.org.pl
Allgemeine Informationen
: architektonische Sehenswürdigkeiten
Verfügbarkeit
: ganzes Jahr

Zwiedzanie tylko zewnątrz.

Attraktionen
Strecken
Galerien

Audiotouren in der Stadt

Zapraszamy na audiowycieczkę po Brennej!

Sound-Dateien

0159
/Media/Default\.MainStorage/Poi/05daybxm.j0b\0159.mp3

In der Nähe

Brenna
Die Liebhaber der aktiven Erholung im Freien und der starken Emotionen machen seit kurzem von den Attraktionen des Hochseilgartens „Orla Perć” in Brenna Gebrauch. Das ist ein am höchsten gelegener Hochseilgarten in Beskiden. Zusätzlich sind auch die Hindernisse auf den 18-Meter langen Pfählen aufgehängt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können ihre Kraft, Ausdauer und Koordination auf einer von vier Strecken mit verschiedenem Schwierigkeitsniveau prüfen. Jeder Übergang erfolgt mit der Bewahrung der maximalen Sicherheit- zertifizierte Ausrüstung und qualifizierte Instrukteur.
Brenna
Der Park des Tourismus in Brenna ist ein Unterhaltungs- Erholungs-Zentrum dieser reizvollen Ortschaft der Beskiden. Der Park befindet sich an der Stelle, wo das Herz des Dorfes schlägt, in der Nähe der Pfarrkirche und des exklusivsten Hotels. Am Fluss Brennica wurde ein schönes Amphitheater errichtet, das oft von der Musik ertönt. In seiner Nachbarschaft wurden Sport- und Spielplätze gebaut. Man hat auch den Platz für die Verkaufsstände mit Souvenirs und mit Gastronomieangebot gefunden.
Brenna
Die katholische Pfarrei von St. Johannes der Täufer in Brenna umfasst jetzt die Mehrheit des Ferienortes. Früher gehörte dieses Gebiet zur Pfarrei in Grodziec und dann seit dem 17. Jahrhundert zur Pfarrei in Gorki Wielkie (Groß Gurek). Interessantenweise trug die Politik vom österreichischen Kaiser Joseph II zur Entstehung der neuen Pfarrei in Brenna im Jahr 1784 bei. Bald danach wurde die Kirche von St. Johannes der Täufer errichtet und im Jahr 1796 geweiht
Mehr anzeigen

Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens

Wisła
Restauracja Chata Olimpijczyka Jasia i Helenki jest usytuowana w samym sercu pięknej, urokliwej Wisły.
Bielsko-Biała
Die Hütte, in der sich die Schenke befindet, stammt aus dem Jahr 1896. Die hölzernen Tische und Bänke, das gedämpfte Li... Mehr>>
Cieszyn
Restauracja Hotelu Liburnia*** powstała w miejscu dawnego zakładu produkcyjnego – CEFANY. Przy aranżacji wnętrza archite... Mehr>>
Pszczyna
Sehr geehrter Wanderer, willst Du ein Abenteuer erleben? Kosten, wie das Mittelalter schmeckt? Das Flair von Pszczyna in... Mehr>>