Suche - Natur

Suchfunktion

Suchgebiet auf der Karte
Wybierz pozycje
<< weniger
Attraktionen downloaden
Anzahl der Elemente:

Suchergebnisse

  • Natur
    Katowice
    Das Schutzgebiet „Ochojec” liegt in Katowice (Kattowitz), auf dem Gebiet des Stadtteiles Piotrowice-Ochojec; ist ein Teil des Emanuelssegen- Waldes- eines weit reichenden Waldkomplexes, dessen Fragmente sich im ähnlichen zum natürlichen Stand bewahrt haben. „Ochojec” zählt zu den Floristikschutzgebiete- man schützt in ihm vor allem die zahlreichste, außer den Bergen in Europa, Stelle des Stängelumfassenden Knotenfußes. Wir treffen hier auch andere zahlreiche Pflanzen- und Tierarten.
  • Natur
    Chorzów
    Das Natur-und Landschaftsschützgebiet “Żabie Doły” („Tal der Frösche“) befindet sich an der Grenze von drei großen schlesischen Städten: Bytom (Beuthen), Chorzow und Piekary Śląskie (Deutsch Piekar). Dank zahlreichen Teichen ist die hiesige Landschaft der Masurschen Landschaft ähnlich. Für Naturforscher ist dies ein äußerst wertvolles Rückzugsgebiet für seltene, geschützte Vogelarten, darunter: Zwergdommel, Bremsfliege, Höckerschwan. Interessanterweise verdankt dieses Gebiet sein Aussehen den Menschen, die sich in „Żabie Doły“ seit Jahrhunderten mit Bergbau-und Hüttentätigkeiten beschäftigten.
  • Natur
    Katowice
    Das Naturschutzgebiet ,,Las Murckowski” liegt im Bereich von Katowice (Kattowitz), im Süden der Stadt - auf dem Gelände des Stadtteiles Murcki. Das Reservat besteht aus zwei Enklaven, die mit der Schnellstraße, die Katowice mit Bielsko-Biała (Bielitz-Biala) verbindet, geteilt wird. Hier wird der natürliche Waldkomplex geschützt, der einst Puszcza Śląska (den Schlesischen Urwald) bildete. Der Hauptbiotop ist der saure Tiefland-Buchenwald mit Denkmalexemplaren, sogar mit 150- jährigen Buchen und Eichen.
  • Natur
    Jaworzno
    Rezerwat zlokalizowany w pobliżu Ośrodka Edukacji Ekologiczno-Geologicznej GEOsfera i nieczynnego kamieniołomu Sadowa Góra w Jaworznie.
  • Natur
    Bytom
    „Segiet” ist ein partielles Naturschutzgebiet, das ungefähr 25 ha besetzt und liegt hauptsächlich auf dem Gebiet von Bytom und - teilweise –von Tarnowskie Góry. In „Segiet” gibt es Buchenwald, der die alten Abbauräume auf einem der höchsten Anhöhen von Tarnogórski Garb- Srebrna Góra bewachset. Dem Reservat sind alte Steinbrüche benachbart; Mit ihm sind auch Tarnowskie Góry-Bytom-Kellergeschosse verbunden. Die interessantesten Plätze bietet den Touristen didaktischer Pfad „Las Segiecki”.
  • Natur
    Suszec
    „Babczyna Dolina” ist ein Waldschutzgebiet, das innerhalb der Gemeinden Suszec und Kobiór liegt. Das Gebiet nimmt die Fläche von über 76 ha ein. Es ist ein relativ junges Schutzgebiet – es wurde im Jahre 2002 laut einer Verordnung des schlesischen Woiwoden gegründet. Die Aufgabe des Waldschutzgebiets ist (es), Sumpf- Reitgras mit seltenen Arten von Moosen zu schützen. Darüber hinaus ist es auch ein Zufluchtsort für einige Reptilienarten.
  • Natur
    Jankowice
    Das Naturschutzgebiet „Żubrowisko” in Jankowice, in der Nähe von Pszczyna, wurde im Jahre 1996 gegründet. Es ist ein Teilreservat mit der Fläche von 744, 61 Ha. Sein Ziel ist der Schutz der Population des Wisents, der unser größtes Säugetier und das Symbol unserer eigenartigen Fauna ist. Auf dem Gelände des Reservates befindet sich eine Herde mit ungefähr 40 Individuen. Der Bereich ist abgeschlossen und – in Hinsicht auf Sanitätssituation- wird das Reservat zur Besichtigung unzugänglich.
  • Natur
    Das Moor Bruch bei Pyrzowice ist eins der zahlreichen in der schlesischen Woiwodschaft Schutzgebiete im Rahmen des Netzes Natur 2000. Es befindet sich im südlich-östlichen Teil der Lubliniec Wälder. Das Schutzgebiet wird mehrheitlich von dem Nadelwald bewachsen, aber am schützenswertesten sind die hier auftretenden Torfmoore. Auf ihnen wachsen wertvolle Schutzpflanzen, darin sehr zahlreicher rundblättriger Sonnentau.