Strecken

Kategorie: Markierter Wanderweg
Błatnia - Równica
 
Autor: Admin
Attraktionen
Strecken

Diagramme

START:
Błatnia
ZIEL:
Równica

Pieszy, Zielony szlak turystyczny łączący dwa schroniska usytuowane na szczytach leżących na wschód i na zachód od Brennej. Są to schroniska PTTK "Na Błatniej" (917 m n.p.m.) i "Na Równicy" (778 m n.p.m.). Bez względu, z którego z nich zaczniemy najpierw szlak poprowadzi w dół do doliny, w której leży Brenna (ok. 400 m n.p.m.) a następnie pod górę, do drugiego. Jest to malowniczy szlak góski, jednak ze względu na dużą różnicę wysokości jest trudny. Przechodząc przez Brenną warto odwiedzić: kościół św. Jana Chrzciciela, Izbę Regionalną, park turystyki wraz z amfiteatrem, park linowy „Orla Perć”, dworek myśliwski Konczakowskiego.


Hauptform der Fortbewegung auf der Strecke
Schwierigkeitsgrad Reisedauer [min]
Fußgänger schwer 160,00 [min]
Andere möglichen Formen der Streckenbewältigung
Schwierigkeitsgrad Geschätzte Reisezeit [min]
Fahrrad schwer 50,00 [min]
Besondere Streckenparameter
Bezeichnung
Wert
Gesamtlänge [km]
10,69
Gesamtlänge der Steigungsstrecken [km]
1,31
Gesamtlänge der Gefällstrecken [km]
1,15
Gesamtlänge im flachen Gelände [km]
8,23
Summe der Steigungsstrecken [m]
706,00
Summe der Gefällstrecken [m]
588,00
Mindesthöhe [m ü. d. M.]
396,00
Durchschnittshöhe [m ü. d. M.]
637,57
Maximale Höhe [m ü. d. M.]
880,00
Städte an der Strecke:
Brenna
Streckenlänge: 10,2
Streckenlänge in der Woiwodschaft Schlesien: 10,2
Landkreise: cieszyński
Woiwodschaften: Schlesien
Tourismusregionen: Schlesische Beskiden
Service: Informationstafeln

Siehe auch

Ustroń
In der zweiten Hälfte des XVII. Jahrhunderts waren Anhänger des Luthertums in Śląsk Cieszyński (Teschener Schlesien) von katholischen Habsburgen verfolgt. Nach ihrer Entfernung mit Gewalt aus den Tempeln im Fürstentum, mussten diese versteckt beten. Aus dieser Zeit stammen sog. Waldkirchen- in entfernten Gebirgswildnissen, wo sich Protestanten in illegalen Gottesdiensten trafen. Eine von diesen Waldkirchen ist der bis heute bewahrte Stein auf der Spitze Równica neben Ustroń.
Ustroń
Ustroń verbindet man vor allem mit den unter dem Aspekt der Form mutigen Ferienhäusern und Sanatorien auf den Abhängen der Schlesischen Beskiden in den Stadtteilen Zawodzie und Jaszowiec. Man verbindet es auch mit den modernen und wirksamen Heilmethoden und mit dem Wasser „Ustronianka”. Dadurch zählt es zum Kreis der wichtigsten polnischen Kurorte. Man behandelt hier hauptsächlich Rheumakrankheiten und Krankheiten der Bewegungsorgane, des Atmungssystems, kardiologische und neurologische Krankheiten. Der Kurort hat auch seine Stammliebhaber, die hier nach der Entspannung und der aktiven Erholung suchen.
Ustroń
Muzeum Chirurgii zlokalizowane przy Śląskim Szpitalu Reumatologiczno-Rehabilitacyjnym gromadzi przedmioty i narzędzia, które były używane w profilaktyce i leczeniu chorób. W zbiorach muzeum znajdują się obrazy i ryciny sugestywnie przekazujące wiedze o leczeniu chirurgicznym. System video prezentuje zabiegi operacyjne, endoprotezoplastyki stawów biodrowych i kolanowych, operacje zastawki serca oraz operacje mózgu. Wśród eksponatów szczególnie cenny jest aparat płuco –serce wykonany przez zespół prof. Tadeusza Paliwody , stół operacyjny prof. Wiktora Brossa oraz pierwsza polska endoproteza stawu biodrowego zaprojektowana przez zespół dr med. Janusza Daaba z Piekar Sląskich.
Ustroń
Die Weichsel Boulevards in Ustroń (Ustron) sind eine beliebte Promenade für die Spaziergänger, die Fans von Nordic Walking und Langlaufskier. Die beleuchtete Promenade ist auch im Winter besucht. Die Langlaufskier- Schule in Ustroń (Ustron) steckte hier die 6 km Wege für die Fans des klassischen- und Freistils ab. In der Nähe vom Boulevard befindet sich ein Heilkurpark, wo ein Amphitheater in Ustroń (Ustron) - ein Ort von vielen Kultur- und Unterhaltungsveranstaltungen ist.
Ustroń
Im Jahre 2008, nach 236 Jahren der unterbrochenen Arbeit, hat Schmiede Ustroń ihre Tätigkeit beendet. Die Stadtfunktion als Kurort hat industrielle Rolle übertroffen. Die Traditionen der Hütten-und Schmiedenindustie kann man heute –außer der anderen Ausstellungen- im Museum in Ustroń kennen lernen, das sich im Gebäude der früheren Hütten-Direktion „ Klemens“ befindet. Das Museum übt eine Funktion des kulturellen Stadtzentrums aus und außer den Ausstellungen veröffentlicht es Bücher, veranstaltet Jubiläumsfeiern, Treffen, Konzerte und popularisiert Künstler aus Ustroń. Das Museum befindet sich auf der Straße technischer Kulturdenkmäler in der Woiwodschaft Schlesien.
Mehr anzeigen