Strecken

Kategorie: Markierter Wanderweg
Żarnowiec -Udórz
 
Autor: Admin
Attraktionen
Strecken

Diagramme

START:
Żarnowiec
ZIEL:
Udórz

Rowerowy szlak turystyczny znakowany kolorem Czarnym prowadzący z miejscowości Żarnowiec przez Wolę Libertowską do ruin zamku Udórz. Najważniejsze atrakcje do zobaczenia na trasie: w Żarnowcu - zabytkowy układ urbanistyczny z ryneczkiem i małomiasteczkową zabudową, kościół Narodzenia NMP i św. Jakuba Starszego; w Woli Libertowskiej - pracownia i galeria rzeźbiarza Antoniego Toborowicza; w Udorzu - pomnik żołnierzy batalionu „Parasol”, ruiny zamku, dwie stadniny koni.


Hauptform der Fortbewegung auf der Strecke
Schwierigkeitsgrad Reisedauer [min]
Fahrrad leicht 35,00 [min]
Andere möglichen Formen der Streckenbewältigung
Schwierigkeitsgrad Geschätzte Reisezeit [min]
Fußgänger leicht 165,00 [min]
Besondere Streckenparameter
Bezeichnung
Wert
Gesamtlänge [km]
11,13
Gesamtlänge der Steigungsstrecken [km]
0,53
Gesamtlänge der Gefällstrecken [km]
0,63
Gesamtlänge im flachen Gelände [km]
9,98
Summe der Steigungsstrecken [m]
204,00
Summe der Gefällstrecken [m]
252,00
Mindesthöhe [m ü. d. M.]
280,00
Durchschnittshöhe [m ü. d. M.]
307,35
Maximale Höhe [m ü. d. M.]
353,00
Städte an der Strecke:
Żarnowiec; Wola Libertowska; Udórz
Streckenlänge: 11
Streckenlänge in der Woiwodschaft Schlesien: 11
Landkreise: zawierciański
Woiwodschaften: Schlesien
Tourismusregionen: Krakau-Tschenstochauer Jura
Service: Parkplatz

Siehe auch

Udórz
Obwohl aus der alten mittelalterlichen Burg in Udórz nicht viel erhalten wurde, ist es zweifellos einer der geheimnisvollsten Orte der Krakau- Tschenstochauer Jura. Die malerisch in dem Wald gelegenen zertrümmerten Teile der Wände sind die Überreste der Gebäude, dessen Ursprung und Spender im Dunkel liegen. Studien haben gezeigt, dass die Burg wahrscheinlich nicht fertig gestellt wurde und die Arbeit auf dem Bau unterbrochen wurde.
Udórz
In der kleinen Ortschaft Udórz, die nördlich von Wolbrom (Wohlborn) (gleich bei der Grenze der Woiwodschaften Schlesien und Kleinpolen ) liegt, befindet sich ein Denkmal der Soldaten des Bataillons „Parasol“ von Armia Krajowa (Polnische Heimatarmee), die am 11. Juli 1944 während des Rückzuges aus Krakau nach dem fehlgeschlagenen Anschlag auf den General der Waffen-SS im Generalgouvernement Wilhelm Koppe erlitten sind. Zwei Soldaten sind im Kampf ums Leben gekommen; Drei Verletzte wurden ein paar Tage später nach dem grausamen Ermittlungsverfahren in Krakau getötet
Wierbka
Wierbka liegt in der Gemeinde Pilica (Pilitza), im Landkreis Zawiercie. Die deutsche Familie Moes kam nach Wierbka in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Die Familie leistete ihren wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der nahe gelegenen Orte und errichtete 1880 einen eklektischen Palast. Das Objekt wurde im Jahre 1945 beschlagnahmt und brannte dann, in der letzten Periode der kommunistischen Regierung in Polen nieder. Seither ist es nur eine Ruine. Was nach wie vor von der Pracht des ehemaligen Landguts zeugt, sind die Reste eines, in der Nähe des Palasts gelegenen Parks mit alten Bäumen.
Wola Libertowska
Wola Libertowska liegt im Landkreis Zawiercie (Warthenau) in der Gemeinde Żarnowiec (Bach). Der Bildhauer Antoni Toborowicz hat hier seine Galerie. Beim Bau des Galeriegebäudes wurden sowohl Steine aus den umliegenden Feldern als auch der alte Fußboden aus der Kirche in Miechów, und sogar steinerne, einst zum Bau der Burg zu Żarnowiec (Bach) gebrauchten Steine, benutzt. Der Künstler, der sich neben der Bildhauerkunst auch mit Gestaltung der sakralen Innenräume beschäftigt, hat auch ein privates Kreuze- und Kapellenmuseum gegründet.
Smoleń
Das Dorf – Smoleń liegt innerhalb des Krakau- Tschenstochauer Juras, in den östlichen Gebieten der Woiwodschaft Schlesien, nicht weit von der Stadt Pilica (Pilitza). Smoleń ist vor allem für das hiesige Schloss berühmt, das zwar wesentlich heruntergewirtschaftet ist, das aber zugleich eine der malerischsten und landschaftlich attraktiven Festungen innerhalb der Route der Adlerhorste ist. Ein Turn, der über den Wald emporragt, ist ein Kennzeichen der hiesigen Landschaft. Das Schloss ist auf dem Gelände eines Naturschutzgebiets mit demselben Namen situiert.
Mehr anzeigen