Strecken

Kategorie: Markierter Wanderweg
Szlak rowerowy Żółty Morsko - Włodowice
 
Autor: Admin
Attraktionen
Strecken

Diagramme

START:
Morsko
ZIEL:
Włodowice

W Morsku na wyniosłej skale znajdują się ruiny zamku z XIV w. Trasa została wytyczona na obszarze o dużej wartości przyrodniczej z zespołem skałek, grup i ścian skalnych, rumowisk i bloków ukrytych we wspaniałych drzewostanach leśnych. Teren obejmuje następujące pasma wzgórz: Skałki Rzędkowickie i Morskie. Włodowice są położone na skraju kuesty jurajskiej. Na rozdrożu dawnych dróg z Lelowa do Siewierza i z Pilicy do Żarek wznosi się Góra Głowienna. Było to miejsce słowiańskiego kultu pogańskiego i uroczysko. W dawnym miasteczku zachował się oryginalny układ urbanistyczny, barokowy kościół św. Bartłomieja oraz ruiny dużego XVII w. pałacu tzw. Aten Olkuskich.


Hauptform der Fortbewegung auf der Strecke
Schwierigkeitsgrad Reisedauer [min]
Fahrrad leicht 100,00 [min]
Besondere Streckenparameter
Bezeichnung
Wert
Gesamtlänge [km]
16,33
Gesamtlänge der Steigungsstrecken [km]
3,76
Gesamtlänge der Gefällstrecken [km]
4,40
Gesamtlänge im flachen Gelände [km]
8,17
Summe der Steigungsstrecken [m]
229,00
Summe der Gefällstrecken [m]
202,00
Mindesthöhe [m ü. d. M.]
352,00
Durchschnittshöhe [m ü. d. M.]
373,62
Maximale Höhe [m ü. d. M.]
395,00
Städte an der Strecke:
Morsko, Włodowice, Rzędkowice
Streckenlänge: 16,3
Streckenlänge in der Woiwodschaft Schlesien: 16,3
Landkreise: zawierciański
Woiwodschaften: Schlesien
Tourismusregionen: Krakau-Tschenstochauer Jura

Siehe auch

Skarżyce
Die Ruinen des Ritterschlosses „Bąkowiec”, das aus dem 14.-15. Jahrhundert stammt, befinden sich auf dem Gebiet des Freizeitzentrums „Morsko”, nicht weit von der Ortschaft mit demselben Namen. Neben dem Objekt verlaufen die zwei wichtigsten Jurawege für Fußgänger: rot markierte Adlerhorst-Burgen und die blaue Jura-Burgen. Die Reise zu den Schlossruinen kann man mit der Besichtigung des nicht weiten Rzędkowice- und Kroczyce- Felsens verbinden.
Zawiercie
Die Kirche in Zawiercie Skarżyce (Warthenau) trägt den Namen Hochheilige Dreieinigkeit und Hl. Florian. Es ist eine der Pfarrkirchen in Zawiercie. Der Tempel hat ein charakteristisches Äußere dank den drei Kapellen – Rotunden, die die Hochheilige Dreieinigkeit symbolisieren. 1999 wurde die Kirche ( vom Erzbischof Stanislaw Nowake, dem Tschenstochauer Metropoliten) als Sanktuarium der Jungfrau Maria beschlossen.
Włodowice
Im Jahre 1914, am Anfang des blutigen Ersten Weltkrieges, wurde das Gebiet der Krakau Tschenstochauer Jura zum Schauplatz besonders erbitterter Auseinandersetzungen der alliierten deutschen und österreichisch-ungarischen Armeen gegen die russische Armee. Nur im November 1914 sind hier etwa 70 Tausend deutsche und österreichische Soldaten gefallen. Die Gefallenen wurden auf Sonderkriegsfriedhöfen beigesetzt – einen von ihnen finden wir in Włodowice bei Zawiercie. (Warthenau)
Włodowice
Włodowice (Walditz) ist ein Dorf, und zugleich eine Gemeinde im Landkreis Zawiercie (Warthenau). Hier befindet sich eine Schlossruine aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Das Gebäude wurde von einer interessanten Persönlichkeit, dem für zahlreiche Skandale bekannten Krakauer Kastellan Stanisław Warszycki, errichtet. In der Residenz war u.a. Johannes III. Sobieski zu Gast. In den nacheinander folgenden Jahrhunderten wurde sie mehrmals umgebaut. Die Brände im 20. Jahrhundert und Vernachlässigungen In der Zeit der Volksrepublik Polen trugen zu erheblichen Zerstörungen bei.
Włodowice
Das in der Krakau Tschenstochauer Jura, im Landkreis Zawiercie (Warthenau) liegende Włodowice ist eine alte, schon 1220 urkundlich erwähnte, Ortschaft. Fast fünf Jahrhunderte lang hatte sie Stadtrechte, die sie 1386 erhalten und infolge der russischen Repressionen nach dem Januar Aufstand verloren hat. Neben des ruinierten, aus dem 17. Jahrhundert stammenden Schloss, lohnt es sich die am Anfang des 18.Jahrhunderts errichtete St. Bartholomäus Kirche anzusehen.
Mehr anzeigen

Gastronomie

Podlesice
Michałowa Karczma położona jest w malownicznej wsi Podlesice, na szlaku orlich gniazd otoczona skałami wapiennymi. Okolica słynie z możliwości uprawiania wspinaczki oraz innych form aktywności. Nasza karczma idealnie wpasowała się w klimat otoczenia bowiem została zbudowana ze skał wapiennych. Dookoła rozpościerają się niezwykłe widoki znajdujących się w pobliżu wzgórz. To właśnie tutaj od ponad 10 lat gościmy wszystkich spragnionych smakowitych potraw i wyśmienitej kuchni.
Do dyspozycji  100 miejsc noclegowych (z możliwością 10 dostawek) w pokojach z łazienkami i pełnym węzłem sanitarnym, wyposażonych w telewizję satelitarną, telefon i lodówkę.
Mehr anzeigen