Strecken

Kategorie: Markierter Wanderweg
Szlak pieszy - Czerwony - Katowice – Mysłowice im. M. Kantora-Mirskiego
 
Autor: Admin
Attraktionen
Strecken

Diagramme

START:
Katowice
ZIEL:
Mysłowice

Szlak nosi imię Mariana Kantora - Mirskiego. Był on uczestnikiem walk narodowowyzwoleńczych oraz działaczem Chrześcijańskiej Demokracji. Zapisał się w historii jako prekursor krajoznawstwa i wybitny piewca Zagłębia. Został zamordowany przez hitlerowców w Oświęcimiu. Giszowiec jest dzielnicą Katowic, która powstała na początku XX w. jako unikatowe w skali europejskiej osiedle -ogród przeznaczone dla pracowników kopalni Giesche. Obecnie obok współczesnych bloków można tam spotkać zabytkowe domki górnicze rozrzucone w lesie. Szlak rozpoczyna się w ośrodku leśnym Barbara – Janina w Giszowcu, a kończy się w zabytkowym centrum Mysłowic. Po drodze mijane są: Dolinka Murckowska, rezerwat przyrody Las Murckowski, zbiornik wodny Wesoła Fala.


Hauptform der Fortbewegung auf der Strecke
Schwierigkeitsgrad Reisedauer [min]
Fußgänger leicht 270,00 [min]
Besondere Streckenparameter
Bezeichnung
Wert
Gesamtlänge [km]
18,20
Gesamtlänge der Steigungsstrecken [km]
1,93
Gesamtlänge der Gefällstrecken [km]
1,84
Gesamtlänge im flachen Gelände [km]
14,43
Summe der Steigungsstrecken [m]
333,00
Summe der Gefällstrecken [m]
354,00
Mindesthöhe [m ü. d. M.]
251,00
Durchschnittshöhe [m ü. d. M.]
287,47
Maximale Höhe [m ü. d. M.]
327,00
Städte an der Strecke:
Katowice, Mysłowice
Streckenlänge: 18,1
Streckenlänge in der Woiwodschaft Schlesien: 18,1
Woiwodschaften: Schlesien
Tourismusregionen: Krakau-Tschenstochauer Jura

Siehe auch

Katowice
Die Siedlung Giszowiec in Katowice (Kattowitz) ist eine europaweit einmalige Arbeiterkolonie, die in den Jahren 1906-1910 für die Arbeiter der Industriebetriebe- vor allem des Bergwerkes „Giesche” (später „Wieczorek”genannt)- gebaut wurde, die zur Gesellschaft „Georg von Giesche’s Erben” gehört haben,. Die Kolonie wurde von Emil und Georg Zillmann entworfen, sie haben die Ideale des „Stadt-Gartens” eingeleitet. Bis heute haben sich die Wohnhäuser und die Objekte der Gemeinnützigkeit bewahrt.
Katowice
Das Steinkohlebergwerk “Wieczorek” in Nikiszowiec (Nikischschacht) im Stadtviertel Janów Nikiszowiec (Janow- Nikischschacht) ist einer der am längsten in Oberschlesien tätigen Bergwerke. Die Kohleförderung wurde in Janów Ende des 18. Jahrhunderts begonnen, die Anfänge von „Wieczorek” gehen auf die ersten Jahrzehnte des 19. Jahrhunderts zurück. Eine Zeit lang funktionierte das Bergwerk unter dem Namen „Giesche” und den jetzigen Namen erhielt es nach dem Zweiten Weltkrieg. Findenswert ist beispielsweise die „Pulaski“ Schacht , an der wir ein effektvolles, von Zillmans entworfenes Warteraumgebäude, sehen können.
Katowice
Die Siedlung Nikiszowiec in Katowice (Kattowitz) zusammen mit dem unweiten Giszowiec zählen zu den interessantesten Realisierungen der Arbeiterkolonien in Europa aus der Wende des 19. und 20. Jahrhunderts. Die beiden Siedlungen haben die hervorragenden Berliner Architekten Emil und Georg Zillmann im Auftrag von der Gesellschaft „Georg von Giesche’s Erben” entworfen. Der Bau von Nikiszowiec wurde im Jahr 1908 begonnen und in 1919 beendet. Man hat neun Ziegelblöcke, die Objekte der Gemeinnützigkeit und sogar eine Kirche errichtet.
Katowice
Dział Etnologii Miasta mieści się w gmachu dawnej pralni, magla oraz łaźni, stanowiącym integralną część zabytkowego osiedla robotniczego Nikiszowiec w Katowicach. Na ekspozycjach zobaczyć można wnętrza typowego mieszkania górniczego na Nikiszowcu oraz prześledzić cykl prania, maglowania i suszenia stosowany 100 lat temu.
Katowice
Das sich in der Francuska-Str.befindende Gebäude vom Bezirksgericht ist ein Preisträger des Wettbewerbs für das beste öffentliche Gebiet im Jahr 2010 in der Woiwodschaft Schlesien. Das Gebäude ist modern und funktional zugleich. Die ernste und monumentale Ästhetik entspricht seinen Zwecken. Dieses einhatliche Gebäude hat die Form des verlängerten Quaders und im Inneren gibt es Höfe mit Greenfläche. Es wurde in den Jahren 2005-2009 errichtet.
Mehr anzeigen

Gastronomie

Katowice
Restauracja 36 oferuje swoim Gościom duży wybór pizzy, potrawy z grilla, makarony oraz inne smakołyki.
Katowice
Restauracja Łosoś jest jedynym lokalem na Giszowcu specjalizującym się w daniach rybnych.
Katowice
Arena Pub to dyskoteka, która mieści dwie sale oraz duży ogródek, pierwsza sala urządzona jest na sportowo, natomiast druga utrzymana jest w stylu rockandrollowym.
Mehr anzeigen