Strecken

Kategorie: Die Route
Test 22.09.2016
 
Attraktionen
Strecken

Diagramme


Test 22.09.2016


Hauptform der Fortbewegung auf der Strecke
Schwierigkeitsgrad Reisedauer [min]
Fußgänger sehr leicht 0,00 [min]
Besondere Streckenparameter
Bezeichnung
Wert
Gesamtlänge [km]
19,23
Gesamtlänge der Steigungsstrecken [km]
0,00
Gesamtlänge der Gefällstrecken [km]
0,00
Gesamtlänge im flachen Gelände [km]
19,23
Summe der Steigungsstrecken [m]
0,00
Summe der Gefällstrecken [m]
0,00
Mindesthöhe [m ü. d. M.]
0,00
Durchschnittshöhe [m ü. d. M.]
0,00
Maximale Höhe [m ü. d. M.]
0,00
Mindestgeschwindigkeit [km/h]
0,00
Durchschnittsgeschwindigkeit [km/h]
0,00
Höchstgeschwindigkeit [km/h]
0,00
Effektive Mindestgeschwindigkeit [km/h]
0,00
Effektive Durchschnittsgeschwindigkeit [km/h]
0,00
Effektive Höchstgeschwindigkeit [km/h]
0,00
Mindestgeschwindigkeit auf Steigungsstrecken [km/h]
0,00
Durchschnittsgeschwindigkeit auf Steigungsstrecken [km/h]
0,00
Höchstgeschwindigkeit auf Steigungsstrecken [km/h]
0,00
Mindestgeschwindigkeit auf Gefällstrecken [km/h]
0,00
Durchschnittsgeschwindigkeit auf Gefällstrecken [km/h]
0,00
Höchstgeschwindigkeit auf Gefällstrecken [km/h]
0,00
Mindestgeschwindigkeit in flachem Gelände [km/h]
0,00
Durchschnittsgeschwindigkeit in flachem Gelände [km/h]
0,00
Höchstgeschwindigkeit in flachem Gelände [km/h]
0,00
Gesamtdauer des Ausflugs [min]
0,00

Siehe auch

Ustroń
Protestantismus in Ustroń ist so alt wie in den anderen Städten in Teschener Schlesien. Er geht auf die erste Hälfte des 16. Jahrhunderts zurück. Nach ihrer Blütezeit an der Wende des 16. und 17. Jahrhunderts waren die Protestanten verfolgt und erst dank den Toleranzpatenten vom Kaiser Joseph II. aus dem Jahr 1781 ging das zu Ende. Damals entstand ein erstes hölzernes Gebetshaus. Die heutige St. Jakobus- der- Ältere –Kirche wurde in dem Jahr 1838 gebaut und sie ist die größte Kirche am Fuße von Czantoria.
Ustroń
Die St. Clemens-Kirche in Ustroń diente den Gläubigen seit dem Ende des 18. Jahrhunderts. Ihre Architektur bezieht sich auf den barocken und klassizistischen Stil, aber die Kirche wurde mehrmals renoviert. Früher an ihrer Stelle befand sich eine Holzkirche. Der Tempel ist in einem repräsentativen Ort in der Nähe von dem Marktplatz und an der Hauptstraße. Die Protestanten aus Ustroń waren nicht so privilegiert und mussten ihre Kirche abseits bauen.
Ustroń
Zu den interessantesten Museen in Śląsk Cieszyński (Teschener Schlesien), die zum Erlernen der früheren Regionalkultur dienen, gehört das Museum „Stara Zagroda“ („Alter Bauernhof“) im Stadtzentrum von Ustroń. Dieses private Museum wurde im Jahre 1998 in Räumen der Holzbehausung und der Scheune gegründet. Diese Objekte, die für den Regionalbau charakteristisch sind, enthalten eine ständige Ausstellung der alten Geräte. Die Einrichtung ist nur im Sommer und in den Winterferien geöffnet.
Ustroń
Muzeum Chirurgii zlokalizowane przy Śląskim Szpitalu Reumatologiczno-Rehabilitacyjnym gromadzi przedmioty i narzędzia, które były używane w profilaktyce i leczeniu chorób. W zbiorach muzeum znajdują się obrazy i ryciny sugestywnie przekazujące wiedze o leczeniu chirurgicznym. System video prezentuje zabiegi operacyjne, endoprotezoplastyki stawów biodrowych i kolanowych, operacje zastawki serca oraz operacje mózgu. Wśród eksponatów szczególnie cenny jest aparat płuco –serce wykonany przez zespół prof. Tadeusza Paliwody , stół operacyjny prof. Wiktora Brossa oraz pierwsza polska endoproteza stawu biodrowego zaprojektowana przez zespół dr med. Janusza Daaba z Piekar Sląskich.
Ustroń
Powstał w 2011 r. w ramach rewitalizacji gmachu budynku z 1902 r. i pawilonu dostawionego znacznie później na jego tyłach. Mural pokrywa siedem ścian, łącznie o pow. ok. 500 m2. Znajdują się tu kopie wnętrz bibliotek w Dublinie i Edynburgu. W malowidła wkomponowane są również lokalne detale: charakterystyczne dla Ustronia miejsca oraz portrety między innymi Jana Wantuły, miejscowego bibliofila i patrona placówki.
Mehr anzeigen