Strecken

Kategorie: Markierter Wanderweg
Zebrzydowice – Bzie Zameckie (Zebrzydowicki)
 
Autor: Admin
Attraktionen
Strecken

Diagramme

START:
Zebrzydowice
ZIEL:
Bzie Zameckie

Zebrzydowice – Bzie Zameckie (Zebrzydowicki)


Hauptform der Fortbewegung auf der Strecke
Schwierigkeitsgrad Reisedauer [min]
Fußgänger leicht 170,00 [min]
Besondere Streckenparameter
Bezeichnung
Wert
Gesamtlänge [km]
10,54
Gesamtlänge der Steigungsstrecken [km]
1,29
Gesamtlänge der Gefällstrecken [km]
1,07
Gesamtlänge im flachen Gelände [km]
8,18
Summe der Steigungsstrecken [m]
149,00
Summe der Gefällstrecken [m]
160,00
Mindesthöhe [m ü. d. M.]
225,00
Durchschnittshöhe [m ü. d. M.]
257,64
Maximale Höhe [m ü. d. M.]
277,00
Streckenlänge: 10,5
Streckenlänge in der Woiwodschaft Schlesien: 10,5

Siehe auch

Jastrzębie-Zdrój
Bzie – zur Zeit ein Stadtbezirk von Jastrzębie Zdrój, der im östlichen Teil der Stadt liegt, war einst ein selbständiges, bereits im Jahre 1293 erwähntes Dorf. Bzie ist in drei Teile eingeteilt: Bzie Zameckie, Bzie Górne i Bzie Dolne. In Bzie Zameckie befindet sich ein Verteidigungshof, der in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts errichtet wurde. Ferner gibt es hier Fragmente eines ehemaligen Hofparks mit jahrhundertealten Eichenarten von großem landschaftlichem Wert. Durch Bzie führen einige Fuß-und Radwanderwege
Jastrzębie-Zdrój
Die Kirche der Liebfrau Maria, Königin der Kirche in Jastrzebie, auch als “Kirche am Hügel“ bekannt, ist ein Bauwerk, das in der zweiten Hälfte der 70-er Jahre des 20. Jahrhunderts errichtet wurde. Die hiesige Pfarrei wurde im Jahre 1980 gegründet. Wegen der einzigartigen, modernen Architektur wird diese Kirche manchmal, mit Hintergedanken, als „Silos“ bezeichnet. Sie ist eine der Gedenkstätten, die mit dem friedlichen Kampf, der von der polnischen Gesellschaft im Jahre 1980 nach dem Arbeiteraufstand „Solidarität“ aufgenommenen wurde, verbunden
Jastrzębie-Zdrój
Das vor dem Steinkohlenbergbau „Borynia Zofiówka” in Jastrzębie Zdrój errichtete Denkmal entstand im Gedenken an das Jastrzebie- Abkommen aus dem 3. September 1980. Das Abkommen war Teil des so genannten Augustabkommens, das zwischen der kommunistischen Regierung Polens und den Bürgern geschlossen wurde. Das Denkmal wurde spontan errichtet und zum ersten Jahrestag des Abkommens enthüllt. Es wurde von einem Bergmann vor Ort - Joachim Paruzel entworfen. Kurze Zeit danach wurden die Streike im Bergbau von Kommunisten erbarmungslos im Keim erstickt
Jastrzębie-Zdrój
Die Galerie der Stadtgeschichte von Jastrzębie Zdrój eignet sich ausgezeichnet dazu, die Geschichte dieser jungen Stadt kennen zu lernen. Ins Leben wurde die Galerie im Jahre 2002 gerufen, doch sind sowohl Dauerausstellungen als auch temporäre Ausstellungen seit 2010 in einem geeigneteren Ort, nämlich in den ehemaligen „Łazienki II“ zu besichtigen. Die Ausstellungen umfassen die Geschichte des hiesigen Kohlenbergbaus und die Präsentation des Inneren einer traditionellen schlesischen Küche.
Pielgrzymowice
Die Katharina-von-Alexandrien-Holzkirche in Pielgrzymowice wurde in der zweiten Hälfte des XVII. Jahrhunderts gebaut. Das ist der hölzerne, mit dem Dachschindel, einschiffige Tempel mit dem Turm, der mit dem Zeltdach bekrönt ist. Der Innenraum hat vor allem Barocke Ausstattung: Wir finden hier z. B. Bilder und Figuren aus dem XVII. und XVIII. Jahrhundert. Die Polychromie auf dem Gewölbe und Glasfenster hat der bekannte schlesische Künstler – Paweł Steller gestaltet.
Mehr anzeigen

Gastronomie

Pawłowice
Pizzeria Papryczka specjalizuje się w produkcji ciasta z oryginalnej włoskiej receptury Oferujemy różnorodne rodzaje pizzy na cienkim lub grubym cieście w zależności od indywidualnych upodobań klienta.
Pawłowice
Zapraszamy do restauracji. Wnętrze o ciepłym i eleganckim klimacie, duży zadaszony taras i ogródek letni. Dania różnorodne, smaczne w przystępnej cenie.
Mehr anzeigen