Strecken

Kategorie: Markierter Wanderweg
miasto Pszczyna
 
Autor: Admin
Attraktionen
Strecken

Diagramme

START:
miasto Pszczyna
ZIEL:
miasto Pszczyna

miasto Pszczyna


Hauptform der Fortbewegung auf der Strecke
Schwierigkeitsgrad Reisedauer [min]
Fußgänger leicht 50,00 [min]
Besondere Streckenparameter
Bezeichnung
Wert
Gesamtlänge [km]
2,96
Gesamtlänge der Steigungsstrecken [km]
0,44
Gesamtlänge der Gefällstrecken [km]
0,42
Gesamtlänge im flachen Gelände [km]
2,09
Summe der Steigungsstrecken [m]
33,00
Summe der Gefällstrecken [m]
31,00
Mindesthöhe [m ü. d. M.]
244,00
Durchschnittshöhe [m ü. d. M.]
248,60
Maximale Höhe [m ü. d. M.]
254,00
Streckenlänge: 3
Streckenlänge in der Woiwodschaft Schlesien: 3

Siehe auch

Pszczyna
Eine von den Attraktionen des Denkmalparks in Pszczyna (Pless) ist das Freilichtmuseum „Bauernhöfe in der Gegend von Pszczyna” („Zagroda Wsi Pszczyńskiej”). Auf seinem Gelände befinden sich Objekte der Holzarchitektur von nahe gelegten Gebieten. Die Mehrheit stammt aus dem XIX. Jahrhundert. Die Ausstellung wurde im Jahre 1975 gegründet und in den folgenden Jahren wurde sie allmählich größer. Heute befindet sich hier ein gutes Dutzend von Objekten. Außer der Besichtigung können wir auch regionale Speisen im Wirtshaus probieren, das in der Denkmalmühle eingerichtet wurde. Das Freilichtmuseum liegt auf der Holzarchitekturroute der Woiwodschaft Schlesien.
Pszczyna
Die Piastowska - Str. ist die Hauptpromenade in Pszczyna (Pless). Dort befinden sich meistens Mietshäuser aus den 19. und 20. Jahrhundert. Das auffälligste Haus ist ein kleines Mietshaus, das eine Dachschindel hat. Es wurde in dem 18. Jahrhundert gebaut und beherbergt derzeit eine besondere Einrichtung das Wojciech Korfanty - Museum der schlesischen Presse. Das Museum sammelt schlesische Druckschriften, historische Maschinen und Druckgeräte. Es wurde Redakteur – Arbeitszimmer von Wojciech Korfanty nachgebildet. Auf der ersten Etage gibt es eine "Kammer von Telemann."
Pszczyna
Zusammen mit der Eroberung des Schlesiens von Preußen wurde sein Gebiet in Kreise geteilt. In den Städten ist eine Reihe der Königsbeamten erschienen, was im Fall von Pszczyna (Pless) gleichzeitig die Begrenzung der Privilegien der hiesigen Herren bedeutet hat. Die Macht auf dem Gebiet haben die Landräte übernommen- die von dem König ernannten Kreisräte. Das derzeitige Gebäude des Kreislandratsamtes wurde erst in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts errichtet. Früher hatte das Landratsamt zwei andere Gebäude nacheinander.
Pszczyna
Die herzoglichen Pferdeställe in Pszczyna (Pless) sind eine der zahlreichen Attraktionen dieser schönen Stadt, die im 21. Jahrhundert nach der gründlichen Renovierung ihren Glanz wiedererlangt hat. Der Komplex der Gebäude, der sich aus dem richtigen Stall, dem Kutschstall, den Garagen und der Reitbahn besteht, befindet sich ein bisschen im nördlichen Osten von dem Palast. Die Objekte hat man (mehrheitlich) in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Historismusstilen errichtet. Leider hat man das Gebäude der Reitbahn in der Zeit der VR Polen während des Umbaus zur Sporthalle „modernisiert“.
Pszczyna
Die Allerheiligen-Kirche ist ein ältester Tempel in Pszczynia (Pless). Die erste Notizen stammen aus der ersten Hälfte des XIV. Jahrhunderts. Er diente ausschließlich den Stadtbewohnern aus Pszczyna – Die Bewohner umliegender Dörfer haben die Kirche der Hl. Hedwig besucht. Das gegenwärtige Gebäude des Tempels ist ein Effekt des Umbaues in den spätbarocken Stil, der im XVIII. Jahrhundert gemacht wurde. Am wertvollsten ist im Tempel das wunderbare Bild der Gottesmutter aus Pszczyna.
Mehr anzeigen

Gastronomie

Pszczyna
O.K. Pizza to pierwsza internetowa pizzeria na Śląsku, mieszcząca się w Pszczynie przy ul. Męczenników Oświęcimskich (obok przejazdu kolejowego). W ofercie wyśmienite pizze, a także sałatki, tortille, kurczaki, hamburgery, hot-dogi, kebaby, a także specjalność lokalu - smaczne knysze.
Mehr anzeigen