Strecken

Kategorie: Markierter Wanderweg
Czerwionka Leszczyny Trasa rowerowa 2 - Łącznik między trasami: 2 - 291
 
Autor: Admin
Attraktionen
Strecken

Diagramme


Czerwionka Leszczyny Trasa rowerowa 2 - Łącznik między trasami: 2 - 291


Hauptform der Fortbewegung auf der Strecke
Schwierigkeitsgrad Reisedauer [min]
Fahrrad leicht 10,00 [min]
Besondere Streckenparameter
Bezeichnung
Wert
Gesamtlänge [km]
1,91
Gesamtlänge der Steigungsstrecken [km]
1,33
Gesamtlänge der Gefällstrecken [km]
0,58
Gesamtlänge im flachen Gelände [km]
0,00
Summe der Steigungsstrecken [m]
45,00
Summe der Gefällstrecken [m]
32,00
Mindesthöhe [m ü. d. M.]
281,00
Durchschnittshöhe [m ü. d. M.]
305,50
Maximale Höhe [m ü. d. M.]
326,00
Streckenlänge: 1,9
Streckenlänge in der Woiwodschaft Schlesien: 1,9

Siehe auch

Czerwionka-Leszczyny
Dębieńsko, das zum Jahr 1977 ein separater Ort war, ist gegenwärtig ein von vier Stadtteilen von Czerwionka-Leszczyny und liegt in seinem nordöstlichen Teil. Die Geschichte der hiesigen Pfarrkirche beginnt gewiss im XIII. Jahrhundert. Die Kirche des Hl. Jerzy, die in der heutigen Form den Effekt von über zweihundert Jahren der nächsten Umbauten bildet, wurde an der Wende des XVIII. und XIX. Jahrhunderts an Ort und Stelle des vorherigen, mittelalterlichen Holztempels errichtet.
Bełk
In der Hälfte der neunziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts wurde auf der bewaldeten Anhöhe Ramża in der Nähe von Rybnik ein der ersten in Polen Wetterradare angelegt. Seine Aufgaben sind das Monitoring der heftigen atmosphärischen Phänomene und die zyklische Übersendung der Angaben zum Operationszentrum. Nach der Modernisierung im Jahre 2010 ist das Radar ein meist modernistische Radar aus acht eingebauten Radare in Polen.
Czerwionka-Leszczyny
Jeden z najlepiej zachowanych układów urbanistycznych osiedla robotniczego z pierwszej połowy XX w. To całościowy kompleks, obejmujący zabudowę mieszkalną, gospodarczą i zieleń obsadzenia ulic, związany z historią kopalni Dębieńsko w Czerwionce (powiat rybnicki).
Czerwionka-Leszczyny
Die Arbeiterwohnsiedlung in Czerwonka (ein Teil der Gemeinde und der Stadt Czerwionka-Leszczyny im Rybnicki-Landkreis) ist eine der über zweihundert Wohnsiedlungen dieser Art in Schlesien. Sie wurden in den Jahren 1899-1916 für Arbeiter der Grube Dębieńsko gebaut. Dieser interessante Komplex besteht aus 98 Gebäuden, von deren die Mehrheit die 3- oder 4-stöckigen Ziegelhäuser mit sehr interessanten Architektur sind. Die Wohnsiedlung, die durch Historiker für eine der wertvollsten erklärt wurde, hat sich im Denkmalregister befunden.
Bełk
In Bełk, das Rybicki Landkreis, befindet sich die Holzkirche der heiligen Maria Magdalena aus dem XVIII Jahrhundert. Außer dieses Denkmales (zuletzt es ist leider geschlossen) lohnt sich auch hier inspirierende umliegende Landschaften zu sehen. Die Kirche grenzt an Teiche und mit dem Fluss Bierawka an, die zum Landschaftspark ,,Zisterzienserkloster Groß Rauden” gezählt werden. Das Sakralobjekt in Bełk befindet sich auf der Holzarchitekturroute der Woiwodschaft Schlesien.
Mehr anzeigen

Gastronomie

Czerwionka-Leszczyny
-Großer Parkplatz, -3 Dance Räume für 150 Personen mit den malerischen Garten verbunden -Professional-Service
Ornontowice
Konditorei mit Traditionen, die in die 90er Jahre des 20. Jahrhunderts reichen. Spezialität des Hauses sind eigene Backwaren, die auf Familienrezepten basieren.
Mehr anzeigen