Strecken

Kategorie: Markierter Wanderweg
Katowice - Głubczyce Trasa rowerowa 2Y
 
Autor: Admin
Attraktionen
Strecken

Diagramme

START:
Katowice
ZIEL:
Głubczyce

Katowice - Głubczyce Trasa rowerowa 2Y


Hauptform der Fortbewegung auf der Strecke
Schwierigkeitsgrad Reisedauer [min]
Fahrrad leicht 500,00 [min]
Besondere Streckenparameter
Bezeichnung
Wert
Gesamtlänge [km]
133,92
Gesamtlänge der Steigungsstrecken [km]
54,95
Gesamtlänge der Gefällstrecken [km]
46,06
Gesamtlänge im flachen Gelände [km]
32,91
Summe der Steigungsstrecken [m]
1528,00
Summe der Gefällstrecken [m]
1574,00
Mindesthöhe [m ü. d. M.]
180,00
Durchschnittshöhe [m ü. d. M.]
248,96
Maximale Höhe [m ü. d. M.]
348,00
Streckenlänge: 134
Streckenlänge in der Woiwodschaft Schlesien: 134

Siehe auch

Katowice
Die kleine Holzkirche, die heute im höchsten Punkt des Kościuszko-Parkes in Katowice Brynów steht, ist ein Gebäude, das am Anfang des 16. Jahrhunderts errichtet wurde und an diese Stelle im Jahr 1938 aus Syrynia (Syrin) im Kreis von Rybnik verlegt wurde. Das ist zugleich das älteste Denkmal auf dem Gebiet von Katowice (Kattowitz). Neben der Kirche befindet sich ein freistehender Glockenturm, der zusammen mit dem Tempel hier verlegt wurde, und das Ganze wird mit einem stilvollen hölzernen Zaun mit drei Toren umstellt.
Katowice
Die St. Peter und Pauls Kirche in Katowice (Kattowitz) wurde in der Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert, als Sitz der zweiten römisch-katholischen Pfarrei in der Stadt erbaut. Der Architekt, der Baurat der Diözese, Joseph Ebers aus Wrocław (Breslau) hat die Kirche im neogotischen Stil entworfen. Der Tempel wurde aus Backstein auf dem Plan eines lateinischen Kreuzes errichtet. Interessant ist, dass der Tempel in den Jahren 1925-1957 die Rolle einer Kathedralkirche der Kattowitzer Diözese spielte.
Katowice
Das Gebäude der Theologischen Fakultät der Schlesischen Universität in Katowice (Kattowitz) in der Jordan-Straße ist eins der Objekte, die die modernste Architektur im Oberschlesien repräsentieren. Das Gebäude wurde in den ersten Jahren unseres Jahrhunderts nach dem Projekt von Jacek Kuś, Tadeusz Orzechowski, Jerzy Stysiał und Henryk Wilkosz errichtet. Das Projekt hat Grand Prox im Wettbewerb „Die Architektur des Jahres der Schlesischen Woiwodschaft”für das Jahr 2004 erhalten.
Katowice
Das Erzdiözese Museum in Katowice (Kattowitz) befindet sich im Gebäude der Erzbischöflichen Kurie an der Jordan-Strasse, in der Nähe von der Christkönigskathedrale. Es besteht seit dem Jahr 1975, aber seine Anfänge reichen bis die Zwischenkriegszeit. Der teuerste Teil der Exponate sind Denkmäler der religiösen Kunst, aber die Einrichtung sammelt auch Bücher, Medaillen oder Andenken an „Solidarność”. Inmitten der hier präsentierten Bilder befinden sich Kunstwerke, die Rafael, Poussin oder Zurbaran zugeschrieben werden.
Katowice
Die Christkönigskathedrale in Katowice (Kattowitz) ist durch ungefähr 30 Jahre entstanden- das Werk des Baues wurde im Jahre 1927 begonnen, und die Feier der Konsekration des Tempels fand im Jahre 1955 statt. Das Gebäude ist im klassizistischen Stil mit der monumentalen Kolonnade vor dem Haupteingang und mit der charakteristischen Zentralkuppel entstanden. Diese Kuppel hat eine Höhe von 64 Metern und ist kleiner von ursprünglich entworfener Kuppel um 38 Meter. Der Tempel ist die größte Kathedrale in Polen.
Mehr anzeigen