Strecken

Kategorie: Markierter Wanderweg
‘The traditional craft trail’
 
Autor: Admin
Attraktionen
Strecken

Diagramme


‘The traditional craft trail’ corresponds to the existing and partly marked out trail named the same way (for more information see the website: www.tradycyjniepiekne.pl). Following the trail we find unique places in the Cieszyn Silesia where native artists still make unusual articles using traditional techniques. The product consisits of three car trips each day long. The character of two of them is cross-border. The programmes contain the approximate length of the trail stretches and the duration of sightseeing as well as the map with marked trips’ routes and some useful information. Both programmes and a way of touring (driving tourism) all mentioned attractions make the offer to spend your leisure time. There are other ways of visiting places described in the programmes so we can adjust each programme to our needs and choose the way we want to visit recommended interesting places. For example we can travel by bike along stretches of the Euroregional Cycling Loop no 24 C and local subroutes; on foot - walking along tourist and hiking trails in the district or by coach/bus - during coach/bus trips in the mentioned places.


Hauptform der Fortbewegung auf der Strecke
Schwierigkeitsgrad Reisedauer [min]
Fußgänger leicht 780,00 [min]
Besondere Streckenparameter
Bezeichnung
Wert
Gesamtlänge [km]
51,93
Gesamtlänge der Steigungsstrecken [km]
19,53
Gesamtlänge der Gefällstrecken [km]
15,66
Gesamtlänge im flachen Gelände [km]
16,75
Summe der Steigungsstrecken [m]
922,00
Summe der Gefällstrecken [m]
811,00
Mindesthöhe [m ü. d. M.]
279,00
Durchschnittshöhe [m ü. d. M.]
337,71
Maximale Höhe [m ü. d. M.]
437,00
Streckenlänge: 51,8
Streckenlänge in der Woiwodschaft Schlesien: 51,8

Siehe auch

Cieszyn
Teschener Schlesien ist die letzte „Festung“ des Protestantismus in Polen. Recht bedeutsam wurde der Protestantismus bereits in der Periode der Tätigkeit von Martin Luther, d.h. in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Heutzutage bilden die Angehörigen der Evangelisch- Augsburgischen Kirche der Teschener Diözese fast die Hälfte aller Bekenner dieser Konfession in Polen. Die reiche Geschichte des Lutheranismus wird im Museum des Protestantismus präsentiert, dessen Exponate in der Name- Jesu- Kirche in Teschen ausstellt werden.
Cieszyn
Die Jesus-Kirche in Cieszyn (Teschen) ist der größte evangelische Tempel in Polen. Das wuchtige Gebäude dominiert über die Stadtlandschaft. Der Bau der Kirche von den verfolgten Protestanten war möglich dank der Altranstädter Konvention aus dem Jahr 1709. Der österreichische Kaiser Joseph I erlaubte sechs Gnadenkirchen zu errichten. Von außen wurde die Kirche im österreichischen Barockstil gebaut und das Innere der Kirche hat den Charakter der reformierten Konfession.
Cieszyn
Das Herzogschloss von Larischowie in Cieszyn ist nach dem großen Brand der Stadt entstanden, der im Jahre 1789 stattfand. Larischowie besaßen hier früher über drei Dekaden das Haus an der damaligen Konviktowa-Straße , das sich übrigens im Lauf der Zeit für sie nicht ausreichend erwiesen hat. Die neue Residenz wurde aus der Initiative des Grafen Larischa von Mönnich -Jan Józef Anton errichtet. Er übte zahlreiche Funktionen im Herzogtum Teschen und auch im Wienerhof aus. Heute ist der Palast der Sitz des Museums des Teschener Schlesiens.
Cieszyn
Die Geschichte der sich an der Kreuzung von Szersznika-Str. und Szeroka-Str. befindende Heiligen-Kreuz-Kirche in Cieszyn (Teschen) ist mit der Ankunft des Jesuitenordens im Jahr 1670 verbunden. Die Jesuiten erhielten damals vier Häuser und eine Kapelle, die zur Kirche im Jahr 1707 umgebaut wurde. Im Jahr 1773 wurden die Jesuiten aus dem Kaisertum Österreich vertrieben. Derzeit gehört die Kirche zu den Franziskanern, die die Seelsorge für Kranken und Gefangenen anbieten und sich für Obdachlosen kümmern.
Cieszyn
Außer vielen, einzelnen, historischen Bauten in Teschen wurde auch die urbanistische Anordnung der Stadt ins Denkmalregister eingetragen. Die hiesige als historisch wertvoll geltende Anordnung der Stadt hat sich innerhalb von Jahrhunderten gestaltet.– bereits vom frühen Mittelalter bis zu der Wende des 19. und 20. Jahrhunderts. Die Hauptelemente dieser Anordnung bilden der Marktplatz und der so genannte Alter Markt. Rund herum um diese und andere Plätze dominiert das wertvollste Gebäudekomplex in differenzierten architektonischen Stilen (Dominikański, Teatralny und Józef Lodzin Platz).
Mehr anzeigen

Gastronomie

Cieszyn
W atmosferze wspaniałego pomieszczenia dawnej pałacowej stajni o nieskazitelnych klasycznych proporcjach, można dzisiaj miło i przyjemnie spędzić czas, racząc się wybornymi specjałami serwowanymi przez Café Muzeum.
Mehr anzeigen