Strecken

Kategorie: Markierter Wanderweg
The traditional craft trail
 
Autor: Admin
Attraktionen
Strecken

Diagramme


‘The traditional craft trail’ corresponds to the existing and partly marked out trail named the same way (for more information see the website: www.tradycyjniepiekne.pl). Following the trail we find unique places in the Cieszyn Silesia where native artists still make unusual articles using traditional techniques. The product consisits of three car trips each day long. The character of two of them is cross-border. The programmes contain the approximate length of the trail stretches and the duration of sightseeing as well as the map with marked trips’ routes and some useful information. Both programmes and a way of touring (driving tourism) all mentioned attractions make the offer to spend your leisure time. There are other ways of visiting places described in the programmes so we can adjust each programme to our needs and choose the way we want to visit recommended interesting places. For example we can travel by bike along stretches of the Euroregional Cycling Loop no 24 C and local subroutes; on foot - walking along tourist and hiking trails in the district or by coach/bus - during coach/bus trips in the mentioned places.

 


Hauptform der Fortbewegung auf der Strecke
Schwierigkeitsgrad Reisedauer [min]
Fußgänger leicht 550,00 [min]
Besondere Streckenparameter
Bezeichnung
Wert
Gesamtlänge [km]
36,97
Gesamtlänge der Steigungsstrecken [km]
12,03
Gesamtlänge der Gefällstrecken [km]
12,21
Gesamtlänge im flachen Gelände [km]
12,73
Summe der Steigungsstrecken [m]
1142,00
Summe der Gefällstrecken [m]
1213,00
Mindesthöhe [m ü. d. M.]
372,00
Durchschnittshöhe [m ü. d. M.]
577,05
Maximale Höhe [m ü. d. M.]
786,00
Streckenlänge: 36,6
Streckenlänge in der Woiwodschaft Schlesien: 36,6

Siehe auch

Istebna
In Istebna, im Dorf in Beskiden, das durch landschaftliche Vorteile und Goralentradition bekannt wird, lohnt es sich- nach der früheren telephonischen Vereinbarung - die Schmiede von Jan Juroszek besichtigen. Auf dem Gelände seiner Landwirtschaft betreibt er seit über 20 Jahren den Betrieb, in dem er aus dem Eisen kunstvolle Geländer, Umzäunungen, Treppen, Pforten und andere kleine Gegenstände schmiedet.
Istebna
Die Guter-Hirte-Kirche ist der älteste Tempel in Istebna. Das gemauerte Gebäude wurde in den Jahren 1792-94 errichtet. Es hat das hölzerne Kirchlein aus dem Anfang des XVIII. Jahrhunderts ersetzt. Von außen ist die Kirche einfach und bezieht sich stilistisch auf Architektur des Spätbarocks. Das Innere besitzt dagegen die charakteristische Ausstattung – Das ist ein Werk der mit Istebna verbundenen Künstler, unter anderem Jan Wałach und die Familie Konarzewscy.
Istebna
Das Bauernhaus von Kawulok wurde im Jahre 1863 gebaut. Heute gibt es hier die Museumsausstellung, die historische Musikgegenstände und –instrumente präsentiert, wie: Dudelsäcke, Hirtenhorn, Pfeife und Schalmei. Die interessante Einrichtung des Museums und auch Erzählungen hiesiger Reiseführer verursachen, dass der Platz sich seit langem mit der großen Popularität inmitten der Touristen freut. Das Objekt befindet sich auf der Holzarchitekturroute der Woiwodschaft Schlesien.
Istebna
Die Kapelle - Unserer Lieben Frau der Königin der polnischen Krone wurde im Jahre 1922 auf Bucznik in Istebna gebaut. Ihr Gründer war Ludwik Konarzewski Senior - ein Bildhauer und Maler, der erste aus der Künstlerfamilie, die mit Istebna seit hundert Jahren verbunden ist. Die Kapelle wurde als ein Weihgeschenk für die glückliche Rückkehr aus dem Exil in Sibirien gebaut. Das Gebäude hat eine Blockhauskonstruktion mit einem Schindeldach. Im Inneren der Kapelle sind die Werke von Konarzewski: ein hölzerner Hauptaltar mit einem Bild der Jungfrau Maria.
Istebna
Istebna ist einer der populärsten Erholungsorte. Viele außerordentliche Besucher, die mit der Schönheit der Ortschaft bezaubert waren, siedelten sich hier an und bereicherten die lokale Kultur. Ein Beispiel dafür ist Ludwik Konarzewski Senior, ein hervorragender Künstler, der die Beziehungen seiner Familie mit Istebna begann. Wir können mehr von der Geschichte und der Arbeit dieser hervorragenden Familie erfahren, indem wir ihr Hausatelier und ihre Galerie auf dem Gipfel von Bucznik besuchen. Auf dem Grundstück befindet sich eine kleine hölzerne Kapelle der Familie Konarzewski, die als Dankopfer für die Rückkehr aus Sibirien gebaut wurde. .
Mehr anzeigen